Hessen übernimmt 12 Millionen Euro für Kita-Beiträge

Dies hilft den Kommunen

Für die Rückerstattung von Kita-Beiträgen stellt Hessen zunächst 12 Millionen Euro bereit. Die familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Claudia Ravensburg sagte: „In dieser Corona-Pandemie behalten wir die Kinder besonders im Blick. Gemeinsam mit den Kommunen wurde entschieden, die Kitas auch im Lockdown für diejenigen offenzulassen, die ihre Kinder nicht zu Hause betreuen können. Für Eltern, die ihre Kinder aktuell nicht in die Kitas bringen, wird die hessische Landesregierung die Gebühren hälftig übernehmen, wenn vor Ort die Beitragspflicht aufgehoben wird. Dafür erhalten die Städte und Gemeinden, die momentan auf Kita-Beiträge verzichten, monatlich 12 Millionen Euro als Ausgleich. Dies hilft den Kommunen, den Eltern und schlussendlich auch den Kindern.“ +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!