Auch in Zeiten von Corona für werdende Eltern da

Eine Schwangerschaft ist immer auch eine Zeit der Vorbereitung

Dr. med. Thomas Knörzer

Das Team der Geburtshilfe der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld bietet ab sofort für werdende Eltern eine telefonische Beratung anstelle der Kreißsaalführungen an. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat steht Chefarzt Dr. Thomas Knörzer von 19:00- bis 20:00 Uhr telefonisch zur Verfügung.

Eine Schwangerschaft ist immer auch eine Zeit der Vorbereitung – doch diese ist momentan aufgrund der Corona-Krise nur eingeschränkt und unter besonderen Vorkehrungen möglich. Kreißsaalbesichtigungen und Vorbereitungskurse dürfen nicht stattfinden, dennoch möchten sich viele werdende Eltern einen Überblick über die Geburtshilfe in der Helios St. Elisabeth Klinik verschaffen und alle Angebote kennenlernen.

Sicherheit, aber auch Individualität stehen für uns an erster Stelle. Daher möchte Thomas Knörzer, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, werdenden Eltern mit einem neuen Angebot nun einen besonderen Service bieten. Anstelle der regelmäßigen Kreißsaalführungen, die regulär zwei Mal monatlich im Haus stattfinden, bietet er eine kostenfreie Telefonberatung an, in der nach Herzenslust Fragen gestellt werden können.

Wie sind die Kreißsäle in der Hünfelder Klinik ausgestattet? Darf mein Partner bei der Geburt dabei sein? Welche Möglichkeiten der Schmerzlinderung gibt es? „Werdenden Eltern brennen einige Fragen unter den Nägeln und sie wünschen sich viele Informationen – diese versuche ich nun gebündelt am Telefon zu vermitteln“, erläutert Knörzer, der ab dem 7. April für ausführliche Telefonate bereit steht.

Die neue Telefonberatung findet jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 19:00- bis 20:00 Uhr statt. Erreichbar ist sie unter der Nummer (06652) 987-9237. Sobald die regulären Kreißsaalbesichtigungen wieder starten, geben wir rechtzeitig Bescheid. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!