Zuschuss für Bushaltestellen in Fulda

400.000 Euro für barrierefreien Ausbau

An der Bushaltestelle

Wiesbaden/Fulda. Mit rund 400.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Fulda beim barrierefreien Um- und Ausbau von weiteren neun Stadtbushaltestellen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Montag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 530.000 Euro. Künftig erleichtern taktile Leitelemente im Bodenbelag sowie 22 Zentimeter hohe Bordsteine seh- und gehbehinderten Fahrgästen die Orientierung und den Einstieg in die Niederflurbusse. Damit diese möglichst nah an den Bordstein heranfahren können, werden die Haltebuchten teilweise zurückgebaut. An Querungsstellen werden die Bordsteine abgesenkt und ebenfalls tastbare Bodenelemente eingebaut. Alle Haltestellen bis auf eine erhalten neue Unterstände mit Sitzgelegenheiten. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im März 2018 und sollen im November abgeschlossen sein. Im Rahmen des barrierefreien Um- und Ausbaus von Stadtbushaltestellen in Fulda wurden bereits sieben Bauabschnitte vom Land Hessen bezuschusst. +++

Print Friendly, PDF & Email
Zieherser Hof

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.