Erneuerung und Umgestaltung Zeltplatz Strutt

LEADER-Mittel zur Förderung der ländlichen Entwicklun

Die Gemeinde Poppenhausen, mit ca. 2700 Einwohnern in fünf Ortsteilen, befindet sich im Biosphärenreservat Rhön und profitiert seit Jahrzehnten von einer prosperierenden Tourismuswirtschaft. Neben einigen Hotels, einer Jugendherberge, zahlreichen Pensionen, Gasthäusern, Ferienwohnungen, Chalets und Privatzimmern, zählt seit den 60-iger Jahren auch der Zeltplatz Strutt zur touristischen Infrastruktur. Dieser ist, außerhalb des Ortsteils Tränkhof, idyllisch im Wald gelegen. Auf dem Gelände steht ein aus Holz gebautes Funktionsgebäude, welches nicht mehr zeitgemäß ist. Dieses Gebäude soll in seiner Grundfunktion den heutigen Bedürfnissen angepasst werden.

Der Zeltplatz Strutt hat eine Größe von ca. 2500 qm und wird jetzt mit Hilfe einer LEADER-Förderung erneuert und umgestaltet. Durch verschiedene Maßnahmen soll die Einrichtung als Naherholungsgebiet und touristischer Anziehungspunkt optimiert werden. Die Planungsleistungen wurden von Architekt Torsten Gensler (Funktionsgebäude) und Landschaftsbauer Elmar Herget (Gestaltung Freifläche) erbracht. Bisher gab es dort nur fließendes kaltes Wasser, Duschmöglichkeiten waren keine vorhanden. Ebenso entspricht die WC-Anlage längst nicht dem heutigen Standard. Genutzt wird das Areal insbesondere von Jugendgruppen, sowie als Treffpunkt von Familien. Das jetzige Funktionsgebäude ist überaltert und von seinem Raumkonzept nicht mehr zeitgemäß. Nach dem Abriss des und dem Abbruch der Bodenplatte soll auf gleicher Stelle ein neues Gebäude mit Aufenthaltsraum und Sanitärtrakt erstellt werden. Bisher gab es dort keine Stromversorgung. Das soll jetzt anders werden. Auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage montiert und im Technikraum ein Stromspeicher installiert. Künftig können die Nutzer dort mit warmem Wasser duschen, bei Dunkelheit Licht einschalten und einen Kühlschrank aktivieren. Eine kleine Feldküche steht für die Versorgung der Nutzer zur Verfügung.

Das bisherige Gelände bot Platz für bis zu 10 Zelten. Die Neustrukturierung des Geländes ermöglicht eine Neueinteilung der Standplätze, die um einige Holzpodeste ergänzt werden. Hier gibt es die Möglichkeit, unter freiem Himmel im Sternenpark Rhön, nur mit Schlafsack oder Decke, zu übernachten. Durch die Holzkonstruktion ist der Camper vor dem feuchten und kalten Boden geschützt. Dadurch ergibt sich ein ganz neues touristisches Angebot für den Nutzer, welches bisher einzigartig in der Rhön ist. Die zentrale Feuerstelle wird saniert und an die neu entstandene Umgebung angepasst. Die Bauarbeiten haben inzwischen begonnen und sollen bis zum Spätsommer abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten werden auf 285.000 Euro geschätzt. Die Leader-Förderung beträgt 165.000 Euro. Der Eigenanteil finanziert die Gemeinde Poppenhausen als Bauherr über die Einnahmen der Tourismus-Abgabe in den nächsten Jahren. Bürgermeister Manfred Helfrich, zugleich Vorsitzender des Vereins für Tourismus, freut sich über die Förderung und ist dem Fachdienst Wirtschaftsförderung beim Landkreis Fulda dankbar für die Unterstützung.

Durch die Erneuerung und Umgestaltung der Freizeitanlage Zeltplatz Strutt werde die Attraktivität der Luftkurortgemeinde Poppenhausen gesteigert, die neue Anlage sei ein weiterer Baustein des touristischen Angebotes. Er halte es für wichtig, die Freizeitanlage Zeltplatz Strutt durch die Erneuerung fit für die Zukunft zu machen. Die idyllische Lage im Waldgebiet sei ein Kleinod, so der Bürgermeister. Es sei schade, dass es nur noch wenige öffentliche Zeltplätze in der Region gebe. Der Zeltplatz ist ein Anziehungspunkt, insbesondere für Jugendgruppen und Familien, aber auch Aussteiger, die soweit möglich natürlich ihren Urlaub verbringen wollen. Durch die abgeschiedene Lage sind die verschiedenen Gruppen auf einander angewiesen und die Gemeinschaft innerhalb einer Gruppe wird gestärkt. Ebenso bietet die Anlage eine gute Möglichkeit für die Einheimischen ortsnah Abwechslung und Erholung zu finden. Buchungen nimmt die Tourist-Information im Rathaus entgegen. Ein Platzwart kümmert sich nach der Erneuerung um die Übergabe und Abnahme der Zeltplatzanlage und regelt die Dinge vor Ort. +++ mh

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!