Einzelhandelsumsatz im April kräftig gestiegen

Geschäfte hatten im April 2016 an 26 Verkaufstagen offen

Wiesbaden. Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im April nach 2,3 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat. Die Geschäfte hatten im April 2016 allerdings an 26 Verkaufstagen offen, während der April 2015 nur 24 Verkaufstage hatte, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im April 2016 preisbereinigt 1,4 Prozent und nominal 1,8 Prozent mehr um als im April 2015. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten preisbereinigt um 1,4 Prozent und nominal um 1,7 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde preisbereinigt 1,6 Prozent und nominal 2,7 Prozent mehr umgesetzt als im April 2015. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze preisbereinigt 2,8 Prozent und nominal 3,1 Prozent über den Werten des Vorjahresmonats. Den höchsten Zuwachs erzielte der Internet- und Versandhandel (preisbereinigt + 7,3 Prozent und nominal + 8,4 Prozent), teilten die Statistiker weiter mit. +++ fuldainfo

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!