33-Jähriger nach versuchtem Straßenraub gefasst

Am Donnerstagabend versuchte gegen 18 Uhr ein 33-Jähriger aus Fulda einer jungen Frau im Bereich einer Bushaltestelle am Domplatz ihr Handy und ihren mitgeführten Rucksack zu entreißen. Nachdem dies misslang und die Geschädigte sich lautstark bemerkbar machte, wurde eine in der Nähe befindliche Personengruppe auf den Vorfall aufmerksam. Diese eilten ihr zur Hilfe und verständigten die Polizei. Daraufhin ließ der polizeibekannte Mann von der Dame ab und flüchtete in Richtung Kanalstraße. Teile der Personengruppe verfolgten den Beschuldigten in einem sicheren Abstand zu Fuß und sorgten so dafür, dass die alarmierten Polizeibeamten den 33-Jährigen kurze Zeit später im Stadtgebiet von Fulda widerstandslos festnehmen konnten. Da der Haftrichter des Amtsgerichts Fulda keine Haftgründe sah, wurde der 33-jährige polizeibekannte Mann am Freitag wieder entlassen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei dauern an. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!