Wieder mehrere Tote bei Anschlag in Kabul

Die Explosion ereignete sich in einer stark gesicherten Zone

Terror

Kabul. In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Montag mehrere Menschen bei einem Selbstmordanschlag ums Leben gekommen. Mindestens 13 Personen seien getötet worden, teilten die afghanischen Behörden mit. Mehr als 26 weitere Menschen wurden demnach verletzt. Der Anschlag ereignete sich gegen 13 Uhr Ortszeit am Tor des Ministeriums für ländliche Rehabilitation und Entwicklung (MRRD), während Mitarbeiter das Gebäude des Ministeriums verließen. Die Explosion ereignete sich in einer stark gesicherten Zone, in der zahlreiche Beamte leben. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. In der Vergangenheit hatten die afghanischen Taliban und die Terrormiliz “Islamischer Staat” vermehrt Anschläge in Afghanistan verübt. Am Samstag hatten die Taliban jedoch eine dreitägige Waffenruhe für Ende der Woche angekündigt. Dies war ihr erstes Angebot dieser Art. Der Waffenstillstand der Taliban kam wenige Tage nachdem die Regierung einen bedingungslosen Waffenstillstand gegen die bewaffnete Gruppe verkündet hatte. +++

Print Friendly, PDF & Email
Bevorstehende Veranstaltungen!
Speyside Tasting
Rock n Roll im Pub
Karaoke mit Regina Schäfer
Live.... Der Pubgig
Disconacht mit DJ Weili
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Menschen mit Mut!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.