Ullrichstein: Ferienhaus in Vollbrand

Schwieriger Feuerwehreinsatz

Am frühen Samstagmorgen ist in Ulrichstein im Vogelsbergkreis ein Ferienhaus in Flammen aufgegangen. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Dach bereits in Vollbrand. Es wurden unmittelbar weitere Kräfte und eine Drehleiter nachgefordert. Die Löscharbeiten außerhalb des Ortes, haben sehr schwierig gestaltet. Aus einem nahe gelegenen Bach konnte kein Wasser entnommen werden, da dieser zu wenig Wasser führte. So mussten erst lange Schlauchleitungen bis zum nächsten Hydranten gelegt werden. Außerdem befand sich hinter dem Haus ein Flüssiggastank, der für die Feuerwehr eine Gefahr darstellte und massiv gekühlt werden musste, um eine Explosion zu verhindern. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!