Tierwelt im Leipziger Zoo begeisterte die Eichenzeller DRK-Gruppe

Tagesfahrt mit dem Intercity-Express wurde zum Erlebnis der besonderen Art

Ausflug der Eichenzeller DRK-Gruppe „Menschen mit Behinderungen“ nach Leipzig in den Zoologischen Garten. Foto: Christoph Schmitt

Bei ihrem letzten Gruppentreffen verbrachten die Mitglieder der Eichenzeller DRK-Gruppe „Menschen mit Behinderungen“ einen ganz besonders schönen Tag im Leipziger Zoo. Der bereits im letzten Jahr geplante und langersehnte Tagesausflug musste zweimal wegen den Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Jetzt hat es endlich geklappt und über 30 Gruppenmitglieder mit ihren Betreuern trafen sich frühmorgens am Fuldaer Bahnhof, um die Reise mit dem Intercity-Express in die schöne Stadt Leipzig anzutreten.

Auf Initiative von Gruppenunterstützer Udo Bauch, dem ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten in der Gemeinde Eichenzell, stellte die Deutsche Bahn AG für die DRK-Gruppe Freifahrtscheine in der 1. Klasse zur Verfügung. Alleine schon die bequeme Fahrt im Hochgeschwindigkeitszug war für viele Gruppenmitglieder ein besonderes Erlebnis und so herrschte im Zug eine gute Stimmung und gespannte Vorfreude auf eines der artenreichsten Zoologischen Garten in Europa. Der Fußmarsch vom Hauptbahnhof zum Zoo klappte hervorragend und gut gelaunt betraten die Gruppenmitglieder das parkähnliche Gelände mit über 26 Hektar sehr gepflegter Fläche. Der im Jahre 1878 eröffnete Zoo beherbergt fast 600 Tierarten und über 8000 Tiere werden dort liebevoll versorgt. Seit dem Jahr 2000 wird der Zoo ständig großflächig unter dem Projektnamen „Zoo der Zukunft“ umgebaut und erweitert. In sechs authentischen Erlebniswelten leben die Tiere in naturnah gestalteten Anlagen und können dort von den Besuchern bestaunt werden.

Die Gruppenmitglieder zeigten sich von der Tiervielfalt und dem beeindruckenden Gelände durchweg begeistert so wurde die faszinierende Wildnis mitten in Leipzig für alle Mitfahrer zu einem unvergesslichen Erlebnis der ganz besonderen Art. Besonders von den großen Wildtieren wie Tiger und Elefanten war die Besuchergruppe aus Eichenzell begeistert. Nach einem ersten Rundgang durch die Tier- und Erlebniswelt wurde die DRK-Gruppe in einem der vielen Zoorestaurants bestens bewirtet und anschließend wurde die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt weiter bestaunt. Gruppensprecher Walter Bernhard hat die Erlebnisfahrt wieder bestens organisiert und dafür gesorgt, das sich alle Gruppenmitglieder wohlfühlen. Er dankte besonders den mitreisenden Betreuern, die sich wie bei jedem Gruppentreffen wieder umfassend und individuell um die Gruppenmitglieder mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen gekümmert haben. Bei der Rückfahrt sah man im ICE zufriedene Gesichter und die Gruppenmitglieder zeigten sich voll des Lobes über den gelungenen Tagesausflug nach Leipzig. +++ pm

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 02.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
780,5 ↓1745
Vogelsberg770,3 →814
Hersfeld
616,7 →741
Main-Kinzig569,4 ↓2411

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook