Malteser eröffnen Kindertrauergruppe in Fulda

„Kinder trauern anders“

Kinder können in der Trauergruppe gemeinsam ihre Trauer verarbeiten. Foto: Malteser Fulda/Antonia Schmidt

Wenn Kinder den Verlust einer nahestehenden Person erleben, trauern sie auch, aber sie trauern anders als Erwachsene. Um dafür einen eigenen und geschützten Raum zu schaffen, bietet der Kinderhospizdienst des Malteser Hilfsdienstes Fulda eine Kindertrauergruppe. Hier geben eigens dafür geschulte Ehrenamtliche Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren die Möglichkeit, im Zusammensein mit anderen Kindern ihre Gefühle wahrzunehmen, auszudrücken und ihren eigenen Weg der Trauerbewältigung zu finden. Das Angebot findet einmal monatlich, samstags von 10 bis 12 Uhr in den Räumen des Malteser Hilfsdienstes, An Vierzehnheiligen 9, 36039 Fulda, statt. Das nächste Treffen findet am Samstag, 20. August, statt. Rückfragen möglich sowie Anmeldung unbedingt erbeten, bis spätestens 12. August, beim Hospizzentrum der Malteser Fulda, unter der Telefonnummer 0661/ 86977-250 oder unter kinderhospizdienst-main-kinzig-fulda@malteser.org. +++ pm

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook