„Kochgenuss auf Hessens höchstem Berg“

Rhöner Charme brachte mit kulinarischen Köstlichkeiten ihre Verbundenheit zur Heimat zum Ausdruck

Dieter Kehl

Gersfeld (Rhön)/ Wasserkuppe. Am vergangenen Wochenende fand unter dem Motto „Die Macht isst mit Dir“ in der Landrat-Stieler-Halle – genannt ‚Hangar‘ – auf der Wasserkuppe im hessischen Landkreis Fulda, – im Rahmen des diesjährigen 25-jährigen Jubiläums des Biosphärenreservates Rhön -, mit „Kochgenuss auf Hessens höchstem Berg“ – anlässlich der Jubiläumsfeier der Biosphäre sowie als Hommage an die Rhön – ein kulinarisches Rendezvous mit dem Rhöner Charme, einem Zusammenschluss von Gast- und Landwirten aus der hessischen, bayrischen sowie thüringischen Rhön, und den fünf Leitprodukten der Rhön statt.

In diesem Sinne kreierten das Team der „Jungen Wilden“ – bestehend aus Köchinnen und Köchen des Rhöner Charme – ein „Die Macht isst mit Dir-Event“. Dieses – mit einer Reise in die kulinarische Star Wars-Welt am vergangenen Samstag, den 20. August 2016, begonnen hatte – endete gestern in der Landrat-Stieler-Halle für Gäste, Freunde und Weggefährten des Rhöner Charme sowie des Biosphärenreservates Rhön mit einem „Live Cooking“, wobei die Jubiläumszahl „25“ in Anzahl der Köchinnen und Köche sowie Gerichten gebührend gefeiert wurde. Als Gesprächspartner fungierten – neben Dieter Kehl, Vorstandsvorsitzender des Rhöner Charme – Ehrengast Torsten Raab, Fachdienstleiter der Hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates Rhön, Landtagsabgeordneter und Bürgermeister der Gemeinde Tann (Rhön) a. D. Markus Meysner (CDU), Hermann Müller, Kreistagsmitglied des Landkreises Fulda sowie stellvertretender Ausschussvorsitzender des Jugendhilfeausschusses sowie Martin Kremer, stellvertretender Fachdienstleiter des Biosphärenreservates Rhön, Harald Jörges, Leiter der Fliegerschule Wasserkuppe, Roland Frormann vom Rhön Tourismus & Service GmbH des Landkreises Fulda sowie Manfred Helfrich (CDU), Bürgermeister der Gemeinde Poppenhausen (Wasserkuppe) und der Bürgermeister der Gemeinde Ehrenberg (Rhön) Thomas Schreiner (parteilos).

„25 Jahre Biosphärenreservat Rhön und 23 Jahre Rhöner Charme, sind – denke ich – Grund genug, einmal gemeinsam zu feiern. Wir, die Köche vom Rhöner Charme, haben uns bestens auf die heutige Jubiläumsfeierlichkeit vorbereitet. In diesem Sinne – erwarten Sie heute, liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Gäste, liebe Freunde des Rhöner Charme, von unserem Team der Jungen Wilden anlässlich zum 25-jährigen Jubiläum der Biosphäre – 25 leckere Gerichte, die sich allesamt um unsere fünf Leitprodukte – Lamm, Rind, Schwein, Geflügel und Fisch – drehen. Wir, vom Rhöner Charme, freuen uns, dass wir heute hier sein dürfen, um mit Ihnen 25. Jahre Biosphärenreservat Rhön zu feiern. Ich bin mir sicher, dass wir heute – noch viele Besucher hier auf dem Hangar begrüßen dürfen. In diesem Sinne heiße ich Sie herzlich – auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen – hier auf Wasserkuppe willkommen und wünsche Ihnen ein paar schöne Stunden“, hieß Dieter Kehl, Vorstandsvorsitzender des Rhöner Charme die Anwesenden auf dem Hangar willkommen.

Torsten Raab: „Wir wollen die Rhön nach vorne denken.“

„Wir alle feiern heute – und dies länderübergreifend – und das ist das Besondere – 25 Jahre Biosphärenreservat Rhön. Schön ist es, dass der Rhöner Charme – seit 23 Jahren mit dabei ist. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Köchen, die uns heute kulinarisch verwöhnen werden sowie allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen unserer Jubiläumsfeier mit beigetragen haben“, so Fachdienstleiter der Hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates Rhön Torsten Raab, der in seinem Grußwort betonte: „Wir sind nicht die oberste Naturschutzbehörde der Rhön, sondern wir sind Akteure der Regionalentwicklung bei regionalen Produkten, mit der Gastwirtschaft, mit der Gastronomie, mit dem Tourismus. Wir wollen die Rhön nach vorne denken. Das ist das, was uns – glaube ich – allen, wie wir hier stehen, gemein ist – deshalb sind wir alle heute hier und gemeinsam mit dem Rhöner Charme, mit dem Landkreis, sind wir – denke ich – ganz gut aufgestellt.“

„Lieber Dieter, sehr verehrte Ehrengäste, liebe Gäste, im Namen der Gemeinde Poppenhausen danke ich herzlich für die Einladung zur heutigen Jubiläumsfeier. Wir feiern heute nicht nur 25 Jahre Biosphärenreservat Rhön, sondern auch 23 Jahre Wirtevereinigung Rhön Charme. Ein großes Lob gilt an dieser Stelle dem Vorstandsvorsitzenden des Rhöner Charme Dieter Kehl sowie seinem Vorstandskollegen Stefan Hohmann für die Initiative des Rhöner Charme. Der Rhöner Charme hat sich natürlich weiterentwickelt. Weiterentwickelt in der Qualität, aber auch als eigenständige Marke, die für uns nicht nur zu einem wichtigen Marketinginstrument geworden ist, sondern auch Aushängeschild für unsere regionalen Produkte“, so Bürgermeister Manfred Helfrich.

„Lieber Dieter, Dir erst einmal vielen Dank für die tolle Veranstaltung anlässlich zum 25-jährigen Jubiläum des Biosphärenreservates Rhön. Die Vereinigung des Rhöner Charme, ist eine Bereicherung für unsere Region und so denke ich, dass auch zum erfolgreichen Bestehend des Biosphärenreservates Rhön, der Rhöner Charme seinen Teil mit dazu beigetragen hat. Dafür kann man nicht genug applaudieren, für das, was hier geleistet wird. Das Engagement, welches von Seiten der Wirtevereinigung hier an den Tag gelegt wird, ist große Klasse. Ein riesengroßes Dankeschön an den Rhöner Charme und dem Biosphärenreservat: Macht bitte weiter so! und noch einmal alles Gute“, so die Grußworte des Hessischen Landtagsabgeordneten Markus Meysner.

Für den Landkreis Fulda überbrachte Kreistagsmitglied Hermann Müller in Vertretung für Landrat Bernd Woide sowie den Ersten Kreisbeigeordneten Frederik Schmitt (beide CDU) Glückwünsche sowie Grüße des Landkreises Fulda. Die Jubiläumsfeierlichkeit wurde musikalisch begleitet von Brass7. +++ (jessica auth)

Print Friendly, PDF & Email
Highland Whiskytasting mit Jörg Menzenbach
2. Oktober 2019 von 19:30 bis 22:30
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!