Frankreich verbietet Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern

Frankreich verbietet aus Sorge um eine weitere Verbreitung des Coronavirus Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern. Das wurde am Samstag nach einer Sondersitzung des Kabinetts mitgeteilt. Auch kleinere Versammlungen können verboten werden, wenn eine „Vermischung“ mit Menschen aus Risikogebieten wahrscheinlich erscheint. Dementsprechend wurde der für Sonntag geplante Pariser Halbmarathon sowie der letzte Tag der Landwirtschaftsausstellung abgesagt. Die Kommunalwahlen im März sollen wie geplant stattfinden. In den bislang besonders betroffenen Départements Oise und Haute-Savoie wurden alle öffentlichen Versammlungen verboten. In mehreren Gemeinden dort sind die Schulen ab Montag geschlossen. Mittlerweile gibt es in Frankreich 73 bestätigte Infektionen. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!