Feuerwehr-Vogelsbergkreis: In Theorie und Praxis gut gerüstet

Lauterbach. Die Ausbildung zum Freiwilligen Feuerwehrmann wird im Vogelsbergkreis auf neue einheitliche Weise in mehreren Modulen umgesetzt. Die jüngste Abnahme fand vor wenigen Tagen in Alsfeld statt. Es nahmen 28 Feuerwehrleute aus sieben Wehren des Landkreises teil. Dies teilt Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland mit.

Eine Gruppe bereitet sich auf ihre Präsentation vor.
Eine Gruppe bereitet sich auf ihre Präsentation vor.

Die Ausbildung für Freiwillige Feuerwehrkräfte ist in der „Feuerwehrdienstvorschrift 2“ geregelt. Hierin ist beschrieben, dass Feuerwehrangehörige zuerst ihren Grundlehrgang absolvieren müssen – dann folgen weitere 80 Stunden Ausbildung mit definierten Inhalten, die vorgewiesen werden müssen. In einer „Abnahme“ unter fachkundiger Aufsicht haben die Feuerwehrangehörigen ihr erworbenes Wissen unter Beweis zu stellen.

Seit Anfang 2015 arbeitet der Vogelsbergkreis hierzu nach einem einheitlichen Ausbildungs- und Abnahmekonzept, welches in einer Arbeitsgruppe erarbeitet worden war. Die erforderlichen Lehrinhalte wurden hierzu in 12 Module gegliedert. Als Ausbildungsmöglichkeiten für diese Module dienen Lehrveranstaltungen auf Standortebene, Veranstaltungen bei überörtlich zuständigen Feuerwehren oder beim Vogelsbergkreis.

Auch die Abnahme findet ab sofort nach einem einheitlichen Modus statt, erläutert Dr. Holland. Vor wenigen Tagen wurde zum ersten Mal die aus zwei Teilen bestehende Abnahme in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Alsfeld durchgeführt. Die 28 Teilnehmer aus insgesamt sieben Feuerwehren hatten in Gruppenarbeit Kurzpräsentationen zu feuerwehrtechnischen und katastrophenschutzrelevanten Fragestellungen auszuarbeiten und vorzustellen. Im Anschluss daran mussten die Gruppen in drei unterschiedlichen praktischen Übungen ihr Können zeigen.

Die Leitung der Abnahme erfolgte durch Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland und seinen Stellvertreter Hubert Helm. Unterstützt wurden sie durch Stadtbrandinspektor Michael Eilts, die Kreisausbilder Carsten Schmidt, Matis Kruse und Sascha Knaust sowie weiteren Angehörigen des Teams der Feuerwehr Alsfeld. Alle Teilnehmer schlossen die Abnahme erfolgreich ab und signalisierten, dass sie viel „mitnehmen“ konnten. Die Prüfer und Ausbilder zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. Weitere drei Fortbildungen dieser Art sind für dieses Jahr im Kreis noch vorgesehen. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!