CDU Hessen startet Mitmach-Aktion „#GeradeJetztCDU“

Die CDU Hessen hat ihre landesweite Mitmach-Aktion “#GeradeJetztCDU” gestartet. Manfred Pentz, Generalsekretär der CDU Hessen, erklärt dazu: „Wir alle erleben in diesen Wochen und Monaten schwierige Zeiten. Das Corona-Virus stellt auch uns in Hessen vor große Herausforderungen. Klar ist: Diese Krise können wir nur gemeinsam meistern – deshalb müssen wir jetzt ganz besonders eng zusammenhalten.“

Die CDU-geführten Bundes- und Landesregierungen hätten bisher besonnen und mit großem Sachverstand gehandelt, so Pentz: „Deutschland und Hessen sind bisher verhältnismäßig gut durch die Krise gekommen. Das ist ein Verdienst von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Volker Bouffier. Die Menschen trauen uns als CDU am meisten zu, mit der größten Herausforderung seit dem Ende des 2. Weltkrieges fertig zu werden. Das ist für uns der Antrieb, weiter verantwortungsbewusst und gleichzeitig weitsichtig zu agieren und gute Politik für die Bürgerinnen und Bürger Hessens zu machen.“

Deshalb bittet die CDU Hessen die Bürgerinnen und Bürger nun um ihre aktive Unterstützung. Generalsekretär Pentz: „Helfen Sie uns dabei. Wir rufen Sie dazu auf, sich jetzt der hessischen Union anzuschließen und gemeinsam mit uns anzupacken – für unsere Heimat und füreinander!“

Zusammen etwas bewegen

Wer sich in der Coronakrise und darüber hinaus aktiv für Hessen einbringen will, ist herzlich willkommen – mit oder auch erst einmal ohne eine Mitgliedschaft. „Sie müssen nicht gleich Mitglied werden, um etwas zu bewegen. Ihre Hilfe, Ideen und Anregungen sind auch ohne Parteibuch wertvoll für uns“, so Manfred Pentz.

Weitere Informationen finden Interessierte online auf der Aktions-Website www.jetzt-cdu.de. Dort ist auch das Aktionsvideo mit dem CDU-Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Volker Bouffier, zu sehen. Fragen können zudem per E-Mail an geradejetzt@cdu-hessen.de gerichtet werden. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!