Ärzteversorgung in Eichenzell – Keine Niederlassung in der ehemaligen Sparkassen-Filiale

Mit Bedauern zur Kenntnis genommen

Eichenzells Bürgermeister Johannes Rothmund

Im Kernort Eichenzell wird das Projekt, Ärzte mit einer Zweigniederlassung in den Räumen der ehemaligen Sparkassen-Filiale in Eichenzell anzusiedeln, von Seiten der interessierten Ärzte zunächst nicht weiter verfolgt. Dies hat der Gemeindevorstand der Gemeinde Eichenzell mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Parallel werden von Seiten des Bürgermeisters, Johannes Rothmund, weitere Gespräche über die langfristige Verbesserung der medizinischen Versorgung in Eichenzell geführt. Hier geht es zum einen um die Erhaltung bestehender Arztsitze, zum anderen um die Entwicklung eines zukunftsfähigen Standortes. „Bei diesem Thema ist leider eine gewisse Frustrationstoleranz notwendig. Wir haben in den letzten Monaten viel Zeit in dieses erfolgsversprechende Projekt gesteckt. Dennoch sind wir im Hinblick auf die kommende Zeit zuversichtlich, zu einer tragfähigen Lösung zu kommen und bleiben am Ball, auch wenn sich das Thema von einem Kurzstrecken- zu einem Mittelstreckenrennen entwickelt hat!“ +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

1 Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!