1. Bundesliga: Bremen gewinnt gegen Gladbach

In der Samstagabendpartie des 8. Bundesliga-Spieltags hat Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach mit 5:1 gewonnen. Im Prinzip wurde das Spiel schon in der ersten Viertelstunde entschieden, nachdem Niclas Füllkrug (5. und 13.) und Marvin Ducksch (8. Minute) den Ball dreimal versenkt hatten. Ein Eigentor von Gladbachs Ramy Bensebaini (37. Minute) gab den Gästen eigentlich schon den Rest. Im zweiten Durchgang ging es dann etwas gemächlicher zu, Marcus Thuram erzielte für Gladbach in der 63. Minute noch den Anschlusstreffer, bevor Bremens Mitchell Weiser in der 73. Minute noch weiter erhöhte. In der Tabelle platziert sich Bremen nun neu und unmittelbar vor seinem Spielgegner auf Position acht, und das punktgleich mit Gladbach aber mit besserem Torverhältnis.

2. Bundesliga: St. Pauli und Heidenheim torlos

Am 10. Spieltag in der 2. Liga haben sich St. Pauli und der 1. FC Heidenheim am Samstagabend 0:0 getrennt. Beide Teams zeigten im ersten Durchgang wenig Motivation, in der zweiten Halbzeit wurde es dann auf beiden Seiten etwas offensiver. Die beste Szene hatte Heidenheims Adrian Beck, der aber auch nur die Latte traf. Heidenheim bleibt mit dem Unentschieden das siebte Spiel in Folge ungeschlagen und belegt in der Tabelle damit immerhin Platz fünf. St. Pauli ist nun Elfter. +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden