Wuppertal: 44-Jähriger schießt auf Polizisten und tötet sich selbst

Wuppertal. Ein 44-jähriger Mann hat am Freitagabend in Wuppertal mehrere Schüsse auf Polizeibeamte abgegeben und sich dann selbst getötet. Die Beamten seien von einem Zeugen alarmiert worden, teilte die Polizei mit. Als der Mann die herbeigeeilten Polizisten erkannte, gab er mehrere Schüsse aus einer Pistole auf den Streifenwagen ab. Anschließend flüchtete er und schoss dabei erneut auf die Beamten. In einer Seitenstraße richtete der Mann die Pistole gegen sich selbst, in seinem Rucksack fanden die Polizisten ein Sturmgewehr. Zwischenzeitlich waren mehr als 50 Beamte im Einsatz. Zum Motiv des wegen Raubüberfällen vorbestraften 44-Jährigen konnte zunächst keine Angabe gemacht werden. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf, die Beamten wurden von einem Seelsorger betraut. +++ fuldainfo

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!