Tote nach Explosion in türkischer Millionenstadt Diyarbakir

Zweitgrößte Stadt Südostanatoliens in der Türkei

Diyarbakir. In der türkischen Millionen-Metropole Diyarbakir hat sich am Donnerstag eine Explosion ereignet. Dabei sollen mindestens drei Personen ums Leben gekommen und mehrere verletzt worden sein, berichten örtliche Medien. Der Vorfall habe sich Nahe einer Bushaltestelle ereignet. Zahlreiche Rettungskräfte seien vor Ort. Weitere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt. Diyarbakir ist nach Gaziantep die zweitgrößte Stadt Südostanatoliens in der Türkei. Die Bevölkerung ist überwiegend kurdischer Abstammung. +++ fuldainfo

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook