Theo Klee erhielt Ehrenbrief des Landes Hessen und Bürgermedaille in Gold

Herr Klee beeindruckt durch seine ruhige, sachliche Art

Eiterfeld. Im Rahmen der letzten Ortsbeiratssitzung im Eiterfelder Ortsteil Reckrod wurde der langjährige Ortsvorsteher Theo Klee durch Eiterfelds Bürgermeister Hermann-Josef Scheich zum Ehrenortsvorsteher aufgrund eines Beschlusses der Gemeindevertretung ernannt und mit der Bürgermedaille in Gold ausgezeichnet.

Zu den angenehmen und ehrenvollen Aufgaben des Bürgermeisters gehöre es, verdiente Bürgerinnen u. Bürger der Marktgemeinde Eiterfeld zu ehren und hohe Auszeichnungen auszuhändigen. „Denn ich bin überzeugt, dass eine Gesellschaft gut daran tut, Verdienste um das Gemeinwohl und das Ehrenamt anzuerkennen und zu würdigen. Ich freue mich deshalb, im Namen des Hess. Ministerpräsidenten Volker Bouffier und des Herrn Landrates Bernd Woide den Ehrenbrief des Landes Hessen überreichen zu können“ betonte das Gemeindeoberhaupt in seiner Laudatio.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es”, formulierte einst Erich Kästner in seiner treffsicheren Art. Sie haben für unsere Marktgemeinde – Gutes getan, so Scheich weiter.
Das jahrzehntelange kommunale Engagement rechtfertige es, dass das Land Hessen Theo Klee auszeichne. Für ihn sei es und war es eine Ehre und Verpflichtung zugleich, sich in den Dienst des Gemeinwesens zu stellen.

Neben seinem beruflichen Engagement habe Theo Klee mehrere ehrenamtliche Aufgaben übernommen. So war er von 1977 bis 1997 Ortsvorsteher von Reckrod. In seiner Amtszeit seien u.a. die Planung, der Bau und die Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses umgesetzt worden. Seit 1997 bis 2016 gehörte Klee weiterhin dem Ortsbeirat an. Darüber hinaus engagiert sich Theo Klee als aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr, Löschverband Wölf, im Sportclub Lila Reckrod sowie im Musikverein Wölf, unterstrich Bürgermeister Scheich.

Die langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten und der unermüdliche Einsatz von Theo Klee seien für den Ortsbeirat Reckrod Grund genug gewesen, den Ehrenbrief zu beantragen und für die Marktgemeinde Eiterfeld sei es eine Selbstverständlichkeit dies zu befürworten und so das Engagement zu würdigen. Heute mehr denn je, sind Staat und Gemeinden auf das Mitwirken derer angewiesen, die bereit sind, mehr zu tun als ihre Pflicht und deshalb ist sei es wichtig und gut, dass diese öffentliche Ehrung durchgeführt werde, betonte Scheich und beglückwünschte Theo Klee für diese Auszeichnungen.

Auch Reckrods Ortsvorsteher Matthias Herber sprach Ehrenortsvorsteher Theo Klee seinen Dank und seine Anerkennung aus. „Ein unbekannter Verfasser sagte einmal… Was du mit Geld nicht bezahlen kannst, das bezahle wenigstens mit Dank. Herr Klee beeindruckt durch seine ruhige, sachliche Art, mit den Menschen umzugehen. Fest eingebunden in die Gemeinschaft Reckrods diente er dem Dorf Reckrod und setzte einige Projekte zum Wohl der Bürger um“, so Herber wörtlich. +++

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!