Preisübergabe der Wirtefest-Verlosungsaktion 2017

Glückliche Hauptpreis-Gewinnerinnen

Vorsitzender Dieter Ulrich, Ellen Rohde, Lynn Larbig, Bürgermeister Mario Dänner. (v.l.)

Tann (Rhön). Wie im vergangenen Jahr erfolgte auch dieses Mal die mit Spannung erwartete Preisübergabe der diesjährigen Wirtefest-Verlosungsaktion im besonderen Ambiente des Tanner Naturmuseums. Der Vorsitzende des Gewerbe- und Verkehrsvereins Dieter Ulrich und Bürgermeister Mario Dänner gratulierten im Rahmen eines kleinen Sektempfangs herzlich den anwesenden Gewinnerinnen der beiden Hauptpreise. Über den ersten von vielen tollen Sachpreisen, einen Reisegutschein im Wert von 400 Euro von „Das Reisestudio“ Fulda, freut sich Ellen Rohde aus Tann.

Sie kaufte das Los am Markttag von Ihrem Neffen und musste deshalb auch versprechen, im Falle des Losglücks einen etwaigen Gewinn mit ihm zu teilen, verriet Frau Rohde schmunzelnd. „Nun bleibt mir nun nichts anderes übrig, als einen Trip ins Stadion nach München zu buchen“, so Rohde, da der Neffe ein glühender Fan des FC Bayern Münchens sei. Einen ganz besonderen Volltreffer landete die Gewinnerin des zweiten Preises, die Tanner Schülerin Lynn Larbig. Die 16-jährige Larbig kaufte lediglich ein einziges Los und freut sich nun über den Hammerpreis eines Wellnesswochenendes für 2 Personen im Rhön-Park-Hotel Hausen, welches sie mit einer guten Freundin verbringen wird.

So ergibt es sich, dass die Hauptpreise auch in diesem Jahr wieder in der eigenen Gemeinde verbleiben. Bürgermeister Dänner bedankte sich gleichfalls im Namen der Stadt Tann (Rhön) bei den Preisträgern für den Kauf der Lose und der damit verbundenen Unterstützung des Wirtefestes. Natürlich hofft er auf weiterhin gute Resonanz und Akzeptanz in der Tanner Bevölkerung und bat die Preisträger quasi als Markenbotschafter möglichst eifrig Werbung für die Aktion zu betreiben. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!