Online-Angebote der Städtischen Volkshochschule

Kurse zur Öffentlichkeitsarbeit, Bildbearbeitung und zum Layout starten

Der Unterrichtsbetrieb an der Städtischen Volkshochschule (vhs) Fulda ruht derzeit wegen der Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie – doch ab sofort können die ersten Online-Angebote gebucht werden. Die drei Kurse betreffen die Themen „Öffentlichkeitsarbeit für Vereine und ehrenamtlich Aktive“, „Bildbearbeitung mit GIMP“ und „Layout mit Adobe InDesign“.

Wie man mit relativ wenigen Mitteln Aufmerksamkeit für ein Anliegen erlangen kann und dabei Neugier und Interesse bei seinem Publikum erweckt, können Interessierte beim Kurs zur Öffentlichkeitsarbeit erfahren. Dieser startet on-line am Mittwoch, 27. Mai, um 19 Uhr und geht bis 20.30 Uhr. Die Veranstaltung umfasst 16 Unterrichtstunden.

Wer für wenig Geld gute Ergebnisse bei der häuslichen Bildbearbeitung möchte, dem könnte der Kurs „Bildbearbeitung mit GIMP“ weiterhelfen. Diese Veranstaltung ist geeignet für Einsteiger in die digitale Bildbearbeitung. Die entsprechende Software ist umfänglich und zudem kostenlos. Beginn ist Donnerstag, 28. Mai um 19 Uhr. Auch hier sind in den 16 Unterrichtstunden ausreichend Übungszeiten vorgesehen.

Mit Layout-Programm InDesign lassen sich Flyer, Plakate, Info- und Werbematerialien bis hin zu mehrseitigen Dokumenten wie Zeitschriften und Magazine professionell erstellen. Los geht es am Mittwoch, 3. Juni, um 17.30 Uhr. 12 Unterrichtsstunden sind für den Kurs vorgesehen. Interessenten müssen über das Programm Adobe Indesign verfügen. Die Teilnehmerzahl bei den Online-Kursen ist auf jeweils 12 begrenzt. Nähere Informationen gibt es im vhs-Büro unter Telefon (0661) 102-1477. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,7 pro 100.000 Einwohner (25.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,13 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.05.2022, 06:27 Uhr
Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda 326,9 ↓783
Vogelsberg337,4 ↓356
Hersfeld 289,3 ↓348
Main-Kinzig252,6 ↓1065

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.