Olivia Diegelmann-Weß plant neue Therapie-Praxis in Flieden

Der Baubeginn ist noch für 2018 geplant

Bürgermeister Christian Henkel, Olivia Diegelmann-Weß und Architekt Christian Weber vor dem Eingang zur heutigen Praxis in Flieden.

Flieden. Mit einem neuen, zeitgemäßen Praxis-Gebäude möchte Olivia Diegelmann- Weß ihr Therapieangebot in den Bereichen Ergotherapie und Logopädie in Flieden ausbauen und modernisieren. Die Therapeutin verfolgt hier zwei Ziele: Eine bestmögliche Behandlung für die Patienten und ein bestmögliches Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter. Gegründet wurde die Praxis für Ergotherapie und Logopädie im Jahr 2006 in Flieden.

Seit 2009 unterhält Olivia Diegelmann-Weß eine weitere Praxis in der Mittelstraße in Fulda. Frau Diegelmann-Weß und ihr Team behandeln Menschen jeden Alters, unter anderem in den Bereichen Aufmerksamkeit und Konzentration, AD(H)S, Schlaganfall, Mutismus, Migräne, Autismus und im logopädischen Bereich neurologische Störungen, Kindliche Sprachstörungen, Stimmstörungen und Schluckstörungen. Eine angebotene Leistung ist Neurofeedback, eine computergestützte Trainingsmethode, bei der dem Patienten ausgewählte Teile der eigenen Gehirnaktivität, über die man für gewöhnlich keine Wahrnehmung hat, wahrnehmbar gemacht werden.

Für die Errichtung des neuen Standortes fand Olivia Diegelmann-Weß mit Unterstützung von Bürgermeister Christian Henkel ein ideales Grundstück in der Reinhardstraße. Der Baubeginn ist noch für 2018 geplant. Das Konzept dafür entwarf Architekt Christian Weber aus Magdlos. +++

Print Friendly, PDF & Email
Highland Whiskytasting mit Jörg Menzenbach
2. Oktober 2019 von 19:30 bis 22:30
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!