Mit Luftgewehr auf Mofafahrer geschossen

Glücklicherweise verunfallte der Junge nicht

Bad-Hersfeld. Am vergangenen Donnerstag wurde gegen 14:30 Uhr ein 15-jähriger Schüler durch einen Schuss im Schulterbereich verletzt. Dieser wurde von einem Unbekannten vermutlich aus einem Luftdruckgewehr abgefeuert. Der Junge fuhr mit seinem Mofa die Milseburgstraße im Ortsteil Mansbach und wollte an Himmelfahrt Bekannte besuchen. Während der Fahrt bemerkte er plötzlich einen starken Druck als er am Oberkörper von einem Projektil getroffen wurde. Glücklicherweise verunfallte der Junge nicht. Der Schüler wurde leicht verletzt und musste sich ambulant in ärztliche Behandlung begeben. Bereits im Januar dieses Jahres hatte eine Bürgerin aus Mansbach eine verwundete Katze gemeldet. Auch das Tier war durch ein Luftgewehrgeschoss beschossen worden. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,7 pro 100.000 Einwohner (25.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,13 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.05.2022, 06:27 Uhr
Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda 326,9 ↓783
Vogelsberg337,4 ↓356
Hersfeld 289,3 ↓348
Main-Kinzig252,6 ↓1065

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.