Michael Brand besuchte die Von-Galen-Schule

Brand stand Rede und Antwort

Kurz vor Ende des Schuljahres wurde die Von-Galen-Schule Eichenzell noch von dem Fuldaer CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Brand besucht. Während eines eineinhalbstündigen Gesprächs mit den Schülerinnen und Schüler der H9, der R 10a und R 10b erörterte Brand ein breites Spektrum politischer Themen.

Auf die Frage, ob er die Kanzlerin Angela Merkel vermisse – 2005 war er mit Beginn ihrer Kanzlerschaft zum ersten Mal in den Bundestag eingezogen – antwortete Brand, dass er vor allem ihre menschliche Art vermisse. Aber auch zu Themen wie Krieg in der Ukraine, Corona, Klimawandel und Energiekrise, stand Brand Rede und Antwort.

Michael Brand hatte zuvor die Klassen H9 und R 10b während ihrer Klassenfahrt Ende Juni in den Bundestag nach Berlin eingeladen, wo auf die Schülerinnen und Schüler eine Führung durch den Plenarsaal, eine Kuppelbesichtigung und ein Mittagessen im Paul-Löbe-Haus wartete. Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen vielschichtigen Einblick in die politische Arbeit in Berlin und somit auch eine praktische und wertvolle Ergänzung des Unterrichts.

Am Ende des Besuchs erkundigte sich Brand noch bei den Abschlussklassen nach deren beruflicher Zukunft und endete mit dem Apell sich auch lokal für politische Themen zu engagieren. +++

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 06.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
962,1 ↑2151
Vogelsberg776,0 ↓820
Hersfeld
329,6 ↓396
Main-Kinzig716,7 ↑3035

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook