Landkreis Fulda: Infektionsschwerpunkte in Betrieben

Zahl der Todesfälle von 217 auf 219 gestiegen

Am heutigen Mittwoch beträgt die Inzidenz im Landkreis Fulda 165,4. Aktuell gibt es Infektionsschwerpunkte bei der Tanner Diakonie sowie in Betrieben im Hünfelder Land und in Fulda. Infektionen ziehen häufig und rasch im persönlichen Umfeld Kreise und führen zu weiteren positiven Fällen am Arbeitsplatz und in der Familie. Aktuell sind einige Ausbruchsgeschehen aufgetreten: Betroffen davon sind ein Kurierdienst im Fuldaer Stadtgebiet, eine Logistik-Firma, ein Werkzeughersteller sowie ein Maschinenhersteller im Hünfelder Land, ein Einrichtungsgeschäft und ein Hersteller in Fulda. Ein größeres Cluster gibt es beim Tanner Diakoniezentrum. Betroffen ist ein Haus. Dort wurden bei einer Abstrichaktion zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 23 Bewohnerinnen und Bewohnern positiv auf das Coronavirus getestet. Bislang haben die Betroffenen keine schweren Verläufe. Das Gesundheitsamt des Landkreises Fulda steht in engem Kontakt mit der Einrichtung und hat alle weiteren Maßnahmen ergriffen. Zudem ist die Zahl der Todesfälle von 217 auf 219 gestiegen. Verstorben sind zwei Personen im Alter von 71 und 84 Jahren. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!