Kommunale Steuereinnahmen auf Rekordhoch im 1. Quartal

Das sind gute Nachrichten für alle Hessinnen und Hessen

Wiesbaden. „Die Steuereinnahmen von Hessens Kommunen haben ordentlich zugelegt. Im ersten Quartal des Jahres konnten sie fast 2,2 Milliarden Euro einnehmen. Damit kann die Konsolidierung der kommunalen Haushalte, die auch dank des Schutzschirms des Landes und des Kommunalen Finanzausgleichs auf Allzeithoch Fahrt aufgenommen hat, weitergehen. Hessens Kommunen geht es so gut wie lange nicht mehr. Die Einnahmen haben einen neuen Rekord erreicht. Das sind gute Nachrichten für alle Hessinnen und Hessen“, sagte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. Die hessischen Städte und Gemeinden konnten im ersten Quartal 2017 die ihnen verbleibenden Einnahmen aus der Gewerbesteuer (netto) und den Anteilen aus der Einkommensteuer, der Umsatzsteuer und dem Kompensationsanteil am Familienleistungsausgleich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,1 % (+ 163,7 Millionen Euro) auf 2.173,8 Millionen Euro steigern. +++

Zieherser Hof

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.