INSA: SPD und Grüne legen nach „Bürgergeld“-Einigung zu

Wahltrend

SPD und Grüne können nach der Einigung beim sogenannten „Bürgergeld“ leichte Zugewinne in den Umfragen verzeichnen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen die Sozialdemokraten auf 21 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche. Auch die Grünen können einen Punkt zulegen und kommen auf 18 Prozent. Die FDP bleibt bei 7 Prozent. Leichte Verluste müssen die Unionsparteien hinnehmen, sie kommen in dieser Woche auf 27 Prozent (-1). Die Linke (5 Prozent) und die AfD (15 Prozent) können ihre Werte aus der Vorwoche halten. Die sonstigen Parteien würden 7 Prozent (-1) der Stimmen auf sich vereinen, hieß es. Für die „BamS“ hatte das Meinungsforschungsinstitut 1.501 Personen im Zeitraum vom 21. bis zum 25. November 2022 befragt. +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden