Güterzüge kollidieren bei Rangierfahrt

Die weiträumige Absperrung wurde aufgehoben

Güterzüge kollidieren. Fotos: S.Weber

Heute Mittag, gegen 12.00 Uhr, kam es im Bahnhof in Neuhof (Osthessen) zu einem Unfall zweier Güterzüge während einer Rangierfahrt. Hierbei kollidierte eine Lok mit dem letzten Wagen (Kesselwagen) des entgegenkommenden Zuges, wodurch dieser von den Schienen gedrückt wurde. Der Kesselwagen wurde beschädigt und es kam zu geringem Austritt einer Flüssigkeit. Bis zur Klärung einer möglichen Gefahr wurde die Unfallstelle im Umkreis von ca. 200 Metern gesperrt. Der Bahnverkehr wurde aus Sicherheitsgründen eingestellt. Durch Einsatzkräfte der Feuerwehr – Gefahrgutzug – wurde jedoch Entwarnung gegeben. Es handelte sich um kein gefährliches Gemisch, eine Gefährdung der Öffentlichkeit wurde ausgeschlossen. Ab 13.30 Uhr konnte der Bahnbetrieb wieder eingeschränkt aufgenommen werden. Die weiträumige Absperrung wurde aufgehoben. Verletzte gab es bei diesem Unfall zum Glück keine. Für die Ermittlungsbeamten der Bundespolizei gilt es nun zu klären, wie es zu dem Unfall kam. Dies ist derzeit noch völlig unklar. Bergung mit Spezialkran: Zur Bergung des Kesselwagens wurde ein Spezialkran (Schienenfahrzeug) angefordert. Dieser wird am morgigen Vormittag den verunfallten Waggon wieder auf die Gleise heben. Während dieser Maßnahme kann es wiederum aus Sicherheitsgründen zu kurzfristigen Betriebsstörungen im Nah- und Fernverkehr kommen. +++

Print Friendly, PDF & Email
Teeling Pot Still Release Germany
Donnerstag, 18. Juli 2019 von 18:00 bis 22:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Entdecke die
Calciumpower
in Dir.
DER SCHATZ DER RHÖN.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!
Eintritt frei!
hier werden alle
fragen ausführlich
beantwortet
bildungsmesse, fulda
16. + 17. Juni 2019 im Kongresszentrum Fulda
Die eigene Zukunft gestalten - hier fängt es an!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!