Energetische Sanierungen in Hersfeld-Rotenburg

139.000 Euro für Schulmodernisierungen

Passend zum Schulstart in Hessen beteiligt sich das Land an der energetischen Modernisierung von zwei Grundschulen und einer Berufsschule im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Dies teilte Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag mit. Das Land Hessen übernimmt Zuschüsse in Höhe von rund 139.000 Euro. Das entspricht ungefähr 45 Prozent der veranschlagten Ausgaben. Als Mitglied des kommunalen Bündnisses „Klima-Kommunen Hessen“ erhält der Landkreis Hersfeld-Rotenburg einen Förderzuschlag in Höhe von 10 Prozent.

Die drei Schulen können aufgrund der modernen Heiztechnik ihre CO2-Emissionen deutlich senken und leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. „Jede Tonne eingespartes CO2 dient dem Klimaschutz“, erklärte der Minister. „Daher unterstützt das Land die Kommunen bei der energetischen Modernisierung und dem hocheffizienten Neubau von Schulen, Bürgerhäusern, Kindergärten, Sporthallen und anderer öffentlicher Gebäude. In diesem Jahr stellen wir dafür 20,2 Millionen Euro bereit“, so Al-Wazir.

In der Grundschule Landeck und der Außenstelle Heimboldshausen der Beruflichen Schulen Bad Hersfeld werden die alten Heizungsanlagen durch moderne Blockheizkraftwerke ersetzt. Die Haselbachschule tauscht mit der Landesförderung neben der Heizungsanlage auch die Beleuchtung im Schulgebäude gegen eine hocheffiziente LED-Beleuchtung aus. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!