Ein besonderes Dankeschön fürs Engagement

In der Gemeinschaftsunterkunft am Michaelshof in der Rhön fand kürzlich wieder ein gemeinsames Fest für die freiwillig Engagierten der Flüchtlingshilfe statt: Der von der Caritas gemeinsam mit dem Landkreis Fulda, dem Deutschen Roten Kreuz und Grümel ausgerichtete „Dankeschön-Tag“ diente dem sicht- und spürbaren Dank an die unzähligen Helferinnen und Helfer im Landkreis Fulda, welche sich in ihrer Freizeit und freiwillig mit geflüchteten Menschen beschäftigen und diese in alltagspraktischen Belangen unterstützen.

Im Rahmen der Veranstaltung stellten sich die an der Feier beteiligten Akteure mit ihren Tätigkeitsfeldern vor und zeigten durch beispielhafte Präsentation von Projekten die Erfolge in der Integrationsarbeit auf. Insgesamt konnte dabei von sehr vielen positiven Entwicklungen wie erfolgreichen Integrationsgeschichten berichtet werden.

Insgesamt war der Dankeschön-Tag durch regen Austausch und geselliges Beisammensein geprägt. Neben einem ausgiebigen Brunch für die rund 50 Gäste des Festes umfasste das Programm desweiteren die gemeinsame Beschäftigung mit folgenden Fragen: Was ist es, das am Ehrenamt begeistert? Was wünschen sich die freiwillig Engagierten in Bezug auf die Rahmenbedingungen eines Ehrenamtes? Und: Wie hat sich das Ehrenamt verändert, wie steht es derzeit da? Die Meinungen im Plenum waren zu allen Fragen vielfältig. Besonders zum Punkt der eigenen Begeisterung am Engagement wurden intensive Gespräche geführt.

Dabei waren sich viele der Festteilnehmer darin einig, „…dass man mit wenig viel erreichen kann“. Ebenfalls waren viele der Meinung, dass durch Freiwilligentätigkeit „tolle Beziehungen“ zu Geflüchteten und gleichfalls Engagierten entstanden seien.

Bereits 2017 hatten die Caritas-Flüchtlingshilfe und ihre Kooperationspartner für die freiwilligen Helfer im Landkreis Fulda einen Dankeschön-Tag durchgeführt. Die damit einhergehende Bündelung verschiedenster Erfahrungen und Ressourcen sowie der Austausch über die Arbeit, so die Caritas-Koordinatorin für Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe, Yvonne Hartmann, ermöglichen nicht nur eine gute Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Trägern von Flüchtlingshilfe-Angeboten, sondern schaffen auch einen spürbaren Mehrwert sowohl für die freiwillig Engagierten als auch die betreuten geflüchteten Menschen. Den nächsten Dankeschön-Tag dieser Art wird es voraussichtlich im Herbst 2019 geben. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!