Earth Night in Fulda  

Licht aus – für eine ganze Nacht

Am 15. September 2023 findet die vierte Earth Night statt. Ab Einbruch der Dunkelheit – spätestens jedoch ab 22 Uhr – heißt es dann wieder: Licht aus für eine ganze Nacht. Ziel der Aktion ist es, auf die immer stärker zunehmende Lichtverschmutzung und die daraus resultierenden Schäden für Umwelt, Natur und Menschen hinzuweisen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Nach einer aktuellen Studie steigt die Lichtverschmutzung und damit die Aufhellung unserer Nächte durch Außenlicht weltweit um knapp zehn Prozent pro Jahr. In Europa sind es mehr als fünf Prozent. Eine dramatische Entwicklung. Denn letztlich sind fast alle Lebewesen auf dem Planeten essenziell auf ausreichend dunkle Nächte angewiesen. Zu viel Licht zur falschen Zeit macht krank, dezimiert milliardenfach Insekten und Vögel, lässt nicht ausreichend erholsam schlafen, bringt ganze Ökosysteme zum Wanken.

„Ich möchte alle Bürgerinnen und Bürger einladen, auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Stadt Fulda an dieser Aktion teilzunehmen, denn auch die privaten Haushalte sowie das Gewerbe haben einen Anteil an der nächtlichen Beleuchtungssituation zu verantworten und können daher zu einer Verbesserung beitragen“, so Daniel Schreiner, Stadtbaurat der Stadt Fulda.

„Im letzten Jahr waren neben Dutzenden von Gemeinden und kleineren Städte bereits mehrere Großstädte in Deutschland und Österreich dabei. Auch Fulda nimmt wieder an dieser Aktion teil und schaltet diverse Gebäude-Anstrahlungen sogar über das gesamte Wochenende ab“, so der Sprecher der Aktion Manuel Philipp. Die Erfahrung aus den vergangenen Jahren zeigt, dass die Earth Night bei den Verantwortlichen Auslöser ist, sich mit der nächtlichen Beleuchtung im Ort grundsätzlich auseinanderzusetzen, sie zu hinterfragen, sie zu verbessern. „Das ist ein positives Signal und genau das, was wir uns mit der Aktion erhoffen“, erklärt Manuel Philipp. Durch die Earth Night rücke das Thema Lichtverschmutzung und Kunstlichtnutzung aus seinem Schattendasein.

Die Earth Night biete sich zudem sehr gut für ein Event an. „Lassen Sie Ihren Ort erleben, wie Nächte bis vor 150 Jahren aussahen. Wie viel auch ohne Licht möglich ist. Wie schön die dunkle Nacht sein kann“. Mit der Aktion lassen sich Menschen zusammenbringen. Mit Kerzen, Fackeln, Feuerkörben, Musik und Essen die Nacht erleben, wie sie eigentlich wäre. +++ pm

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen