Digitales Willkommen: 1000 neue Azubis starteten bei XXXLutz

Digitale Gewinner in Zeiten von Corona sind die Azubis

(von links) Tobias Barthel (Ausbildungsleiter), Olivia Illig (Teamleiterin Personalentwicklung), Volker Michels (Leiter XXXLutz Unternehmenskommunikation), Alois Kobler CEO XXXLutz Deutschland gaben beim „StreamIN“ von XXXLutz Deutschland den rund 1000 neuen Azubis viele Informationen für ihren Berufsstart. Foto: XXXLutz

Auf die Möbelhäuser mit dem Roten Stuhl ist Verlass! Auch und gerade in Corona-Zeiten hat XXXLutz Wort gehalten und 2021 erneut rund 1000 Auszubildende eingestellt. Für die Berufsstarter hat in diesen Tagen ein neuer Lebensabschnitt begonnen – und der Auftakt hatte es in sich und wird für alle garantiert in fester Erinnerung bleiben: Das „Onboarding“ war ein echtes Digital-Event der Extraklasse.

Was schon im Vorjahr für positive Resonanz und Begeisterung gesorgt hatte, ist jetzt nochmals ausgebaut und konsequent intensiviert worden. Zum Vorschein gekommen ist mit „XXXLutz StreamIN“ ein deutschlandweit ausgestrahltes Digital-Format mit einem Mix aus ganz vielen Infos zur Ausbildung und zum Unternehmen für die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Doch auch die Interaktion und digitale Abenteuer begeisterten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Und es gab auch ein ganz besonders attraktives Willkommens-Geschenk mit einem freien Nachmittag für alle rund 1000 Azubis! „Wir alle wissen um den besonders wichtigen Faktor Zeit – und zum Start schenken wir Euch deshalb für den Rest des Tages ein Stück mehr Zeit!“, sagte Alois Kobler, CEO bei XXXLutz Deutschland.

Die gut zweieinhalbstündige Azubi-Auftaktveranstaltung wurde live auf den sozialen XXXLutz Kanälen Facebook und YouTube öffentlich gestreamt und hat dabei eine immense Interaktions-Quote auf den Social-Media-Plattformen und in den Chats hervorgerufen – die Azubis verfolgten den Stream an ihren Ausbildungs-Standorten gemeinsam mit und wurden immer wieder in die Sendung geschaltet. Der Livestream ist in der Deutschland-Zentrale im fränkischen Würzburg mittels modernster TV- und Übertragungstechnik in Echtzeit produziert worden und erinnerte mit seiner Vielzahl an Live-Schalten zu den Azubis in den XXXLutz Möbelhäusern, den Servicecentern und der Zentrale in ganz Deutschland an große Unterhaltungs- und Gaming-Shows zu besten Fernsehsendezeiten.

Digitale Gewinner in Zeiten von Corona sind die Azubis

„Wir sind extrem stolz, dass wir gerade in der Pandemie in digitaler Hinsicht so unfassbar an Geschwindigkeit gewonnen haben“, unterstrich Alois Kobler: „Im letzten Jahr hatten wir kurzfristig das sonst in Präsenz übliche Onboarding in die digitale Welt transformiert und von allen Seiten Zustimmung für diesen Weg erhalten. Ein Jahr später ist es uns gelungen, das Format in eine neue Dimension zu führen und damit etwas geschaffen zu haben, was es in der Branche so nicht einmal im Ansatz gibt.“ Letztlich aber, so Kobler, sei „StreamIN“ ein Abbild dafür, was gerade binnen der letzten zwölf Monate im Digitalisierungs-Bereich bei der familiengeführten XXXLutz Unternehmensgruppe neu geschaffen worden ist: „Besonders bei der Ausbildung haben wir komplette Stränge digitalisiert und es dabei aber auch geschafft, zu individualisieren. Wir sind gezielt auf die unterschiedlichen fachlichen wie persönlichen Bedürfnisse der Auszubildenden eingegangen – darauf können wir alle zusammen zurecht sehr stolz sein.“

Schnitzeljagd mit dem Smartphone

Beim „StreamIN“ hatten die Neuankömmlinge nicht nur eine Vielzahl an Informationen rund um die facettenreichen Karrieremöglichkeiten beim Möbelhändler mit dem Roten Stuhl erhalten, auch das virtuelle Kennenlernen per unzähligen Chat-Konversationen und der Spaß kamen dabei nicht zu kurz: In mehreren Wettbewerben kam es darauf an, knifflige Aufgaben zu lösen oder bei der interaktiven Schnitzeljagd per Smartphone die Siegerinnen und Sieger zu küren. So durften die Azubis beispielsweise bei der Restaurant-Challenge virtuell gegen Gastronomie-Chef Andreas Haderer antreten und sich im Zubereiten eines Gerichts messen. Die Gewinnerinnen und Gewinner der verschiedenen Wettbewerbe räumten – wie sollte es auch anders sein – hochwertige Technik-Preise aus der digitalen Welt ab. Abgerundet wurde der Stream mit hochwertig und aufwendig produzierten Einspiel-Beiträgen zu allen Themen rund um XXXLutz: Unternehmenshistorie oder Online-Shop, digitales Möbelhaus oder individualisierte Kaufprozesse, Logistik oder Unternehmenskultur, Nachhaltigkeit oder Weiterbildung.

XXXLutz wächst weiter nachhaltig: 2000 neue Stellen alleine in 2022

Deutschland CEO Alois Kobler begrüßte die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter natürlich persönlich und unterstrich in seiner Eröffnungsrede die Wichtigkeit der Ausbildung bei XXXLutz und den in den vergangenen Jahren extrem gewachsenen Stellenwert: „Wir wollen den Weg gemeinsam mit Euch gehen und bieten allen auch echte und zukunftssichere Perspektiven – Ihr seid es, die unseren nachhaltigen Expansionskurs gestalten werden. Dabei bieten wir Euch eine Vielzahl an individuellen und facettenreichen Programmen zur Förderung jedes Einzelnen – und dazu eine persönliche Betreuung. Das geht weit über das Normalmaß hinaus, was ihr in der vorgeschriebenen schulischen Begleitung mitnehmt“, sagte Kobler und verwies auf die in den vergangenen Jahren weiter gewachsene Übernahmequote: Über 80 Prozent aller Azubis sind nach ihrer Ausbildung in eine Festanstellung gewechselt, deutlich mehr als die Hälfte aller Führungspositionen sind heute bereits mit „Eigengewächsen“ besetzt, die ihre Ausbildung bei XXXLutz durchlaufen haben. Und das Unternehmen setzt weiter auf ein gesundes Wachstum, alleine im kommenden Jahr 2022 wird die Unternehmensgruppe in Deutschland rund 2000 neue Stellen schaffen. „Das alles sind klare Bekenntnisse auch für unsere Auszubildenden, die damit klar vor Augen haben, dass ihre berufliche Karriere bei XXXLutz ein echtes Zuhause hat“, betonte Kobler.

Nachhaltiges Wachstum gibt Auszubildenden große Perspektive

Der CEO Deutschland verwies zudem auf das stetige, aber nachhaltige Wachstum: „Das gibt auch Euch Sicherheit und eine Vielzahl an Perspektiven. Wir wachsen mit Bedacht, aber wir sind bereit, schnell zu investieren. Wir waren einer der ersten großen Möbelhändler Deutschlands mit einem eigenen Online-Shop, das war vor acht Jahren – und wir halten den Vorsprung bis heute. Mit diesem Jahr haben wir eines der großen Veränderungen erlebt. Wir haben die Chancen genutzt, haben rund um den Lockdown die richtigen Entscheidungen getroffen und so sind wir gestärkt ins Tagesgeschäft zurückgekehrt. Das war nicht einfach, aber wir haben uns für die richtige Richtung entschieden. Und deshalb sind wir als digitaler Vorreiter auch jetzt ganz vorne am Markt.“
Das gilt auch für das jetzt gefeierte Onboarding Digital-Event. „StreamIN“ wird allen in bester Erinnerung bleiben und einen zusätzlichen Motivationsschub für den Start ins Berufsleben geben! +++ pm

Hinweis: Dies ist eine kostenfreie Veröffentlichung einer Pressemitteilung.

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!