Bundestag rüstet Abgeordneten-Wohnungen mit Sicherheitstechnik aus

Der Bundestag hat in dieser Legislaturperiode private Wohnungen und Häuser von fast 100 Abgeordneten mit Sicherheitstechnik ausgestattet. Insgesamt 93 Abgeordnete aller Fraktionen haben auf Empfehlung des Bundeskriminalamtes Sicherungsmaßnahmen an ihrem privaten Wohnsitz vom Bundestag bezahlt bekommen, sagte ein Sprecher der Bundestagsverwaltung dem Portal „Business Insider“. Betroffenen Parlamentariern stehe auf Antrag einmalig 19.000 Euro zu, hieß es weiter. Insgesamt bezahlte der Bundestag in dieser Legislaturperiode 1,4 Millionen Euro für Sicherheitstechnik am Wohnsitz von Abgeordneten. Zu den konkreten Sicherheitsmaßnahmen äußerte sich der Bundestag ebenso wenig wie das BKA. Im Fall von Regierungsmitgliedern zahlen die jeweiligen Fachministerien notwendige Sicherheitstechnik für ihre Wohnsitze. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!