B27: Lkw gerät in Leitplanke

Lkw Fahrer hatte Glück

Ein Lkw ist am Freitagmorgen auf der B27 zwischen der Petersberger Straße und der Anschlussstelle Fulda-Nord in Richtung Hünfeld in die Leitplanke gekracht. Die genaue Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt. Der Auflieger geriet ins Schlingern und rutschte in den Straßengraben und fuhr hierbei auf die Leitplanke auf. In Höhe der Brücke Ziehers-Nord kam der Lkw letztlich zum Stehen. Dabei hatte der 50-jährige Fahrer großes Glück, dass der Sattelzug samt Hänger nicht den Hang hinunterstürzte. Ein Teil der Leitplanke lag auf der Fahrbahn. Auch ein Verkehrsschild wurde beschädigt. Der Fahrstreifen in Richtung Nord war zwischenzeitlich vollgesperrt. Der Verkehr wurde über die Petersberger Straße abgeleitet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Informationen auf 10.000 Euro. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!