Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“

Künzell/ Wiesbaden. Am 04. Dezember 2015 wurden Ahmet Yilmaz und die Eheleute Margit und Ulrich Engelbertz im Hessischen Landtag in Wiesbaden mit der Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“ vom Hessischen Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, ausgezeichnet.

Von links: Hessischer Minister für Soziales und Integration Stefan Grüttner, Ahmet Yilmaz, Bürgermeister Timo Zentgraf und Mehrgenerationenbeauftragter Thorsten HerchenheinAhmet Yilmaz engagiert sich ehrenamtlich seit nunmehr sechs Jahren als Fahrer des wöchentlichen Seniorenfahrdienstes. Für viele ältere Mitbürger ist er eine unverzichtbare Hilfe, wenn es um Arztbesuche, Einkäufe oder die Teilnahme am sozialen Leben geht. Mit seinem Engagement unterstützt er die Teilnehmer bei der eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Gestaltung ihres Alltags.

Für ihr umfangreiches Engagement bei der Vermittlung der deutschen Sprache als wichtigstes Mittel zur Integration von Flüchtlingen sind zudem Margit und Ulrich Engelbertz ausgezeichnet worden. Bereits sechs Wochen nachdem die ersten Flüchtlinge nach Künzell kamen, hat das Ehepaar Engelbertz einen Deutschkurs für diese Menschen angeboten, unabhängig vom Aufenthaltsstatus bzw. der sog. „Bleibeperspektive“. Zu dem zweimaligen wöchentlichen Terminen können die Teilnehmer auch ihre Kinder mitbringen, so dass für alle Migranten die Möglichkeit gegeben ist, den Kurs zu besuchen.

Von links: Hessischer Minister für Soziales und Integration Stefan Grüttner, Bürgermeister Timo Zentgraf, Margit und Ulrich Engelbertz, Klaus-Dieter SteinBürgermeister Timo Zentgraf zeigte sich hocherfreut über die Ehrungen, vor allem darüber, dass von 17 Auszeichnungen aus 140 Einzelanträgen zwei Auszeichnungen nach Künzell gegangen sind. „Diese Auszeichnungen zeigen, wie wichtig ehrenamtliches Engagement für die Umsetzung kommunaler Hilfsangebote ist. Einmal mehr ist die sympathische Gemeinde Künzell für ihre richtungsweisende Politik im sozialen Miteinander bestärkt worden“.

Auch Klaus-Dieter Stein, seit langem Mitglied der Gemeindevertretung und Vorsitzender der im September 2015 gegründeten AG „Hilfe für Flüchtlinge“ freute sich mit den Geehrten. „Die Integration von Migranten ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nicht von der Politik alleine geleistet werden kann. Diese Auszeichnung bestärkt nicht nur die Preisträger in ihrem Tun, sondern motiviert sicher auch andere Mitbürger für ein ehrenamtliches Engagement in ihrer Gemeinde“. +++ fuldainfo

[sam id=”15″ codes=”true”]

Print Friendly, PDF & Email
Highland Whiskytasting mit Jörg Menzenbach
2. Oktober 2019 von 19:30 bis 22:30
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!