26 Absolventen bestehen schriftliche Meisterprüfung

Freude am BBZ Mitte über erfolgreiche abgelegte Prüfungen

26 Absolventen bestehen schriftliche Meisterprüfung

Petersberg. Geschafft! 26 Lehrgangsteilnehmer des Berufsbildungszentrums (BBZ) Mitte in Petersberg erhielten jetzt ihre Prüfungsergebnisse für die schriftliche Meisterprüfung zum Kfz-Technikmeister: Alle 26 Männer haben vor der Handwerkskammer Kassel mit Bravour bestanden und damit eine wichtige Hürde auf ihrem Weg zum Meisterbrief genommen.

Die Meisterprüfung ist die höchste Qualifikation, die ein Handwerker in Deutschland erlangen kann. Für Kfz-Techniker ist sie die beste Voraussetzung, um Führungsverantwortung im Betrieb zu übernehmen, Lehrlinge auszubilden, sich selbstständig zu machen oder ein Studium aufzunehmen. „Seit mehr als zwanzig Jahren bieten wir am BBZ Mitte Meistervorbereitungskurse im Kfz-Techniker-Handwerk an und jedes Jahr wieder freuen wir uns über die hervorragenden Prüfungsergebnisse“, erzählt BBZ Mitte Geschäftsführer Stephan Kraus. Fachbereichsleiter Alexander Kress ergänzt: „Der Erfolg der Teilnehmer ist für uns auch immer ein Beleg für die hohe Qualität unserer Ausbildung und gleichzeitig natürlich ein wichtiger Meilenstein auf dem Karriereweg der Kursteilnehmer, denen wir allesamt herzlich gratulieren.“

Für einige der 26 Absolventen war die schriftliche Frühjahrsprüfung vor der Handwerkskammer Kassel auch tatsächlich der Abschluss ihrer Meisterprüfung. Andere müssen noch weitere Kurse und Prüfungen ablegen, um den Meistertitel zu erwerben. Denn die anspruchsvolle Weiterbildung besteht aus insgesamt vier Teilen: Aus der Ausbildung zum Kfz-Servicetechniker, einem zwölfwöchigem Kurs zu technischen und betriebswirtschaftlichen Komponenten, einem Themenblock zu kaufmännischen und rechtlichen Kenntnissen sowie der sogenannten Ausbildung für Ausbilder (AdA). „Wer sich für eine Ausbildung zum Kfz-Techniker-Meister interessiert, ist herzlich zu unserem nächsten Infoabend am Donnerstag, 23. Juni 2016, um 18 Uhr im BBZ Mitte am Petersberg eingeladen“, sagt Stephan Kraus. „Unser Fachbereichsleiter Fahrzeugtechnik, Alexander Kress, informiert zu Zulassungsvoraussetzungen, Inhalten, den vier Themenblöcken und den Fördermöglichkeiten der Meisterausbildung.“ +++ fuldainfo | pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!