ZDF-Politbarometer: Union verliert – AfD gewinnt

Mehrheit für Seehofers Abgang

Wahltrend

Berlin. Die Union hat im jüngsten ZDF-Politbarometer an Zustimmung verloren, die AfD hingegen zugelegt. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, käme die Union laut Umfrage auf 31 Prozent (minus 1). Die SPD erreichte weiterhin 18 Prozent. Die AfD käme auf 15 Prozent (plus 1), die FDP auf 7 Prozent (minus 2), die Linke auf 11 Prozent (plus 1) und die Grünen auf 14 Prozent (unverändert). Die anderen Parteien erreichten zusammen 4 Prozent (plus 1). Neben einer großen Koalition hätte damit von den derzeit politisch denkbaren Bündnissen nur eine Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen eine parlamentarische Mehrheit.

Mehrheit für Seehofers Abgang

Die Mehrheit der Deutschen ist für Horst Seehofers Abgang. Bei Angela Merkel sind die Meinungen geteilt (50 Prozent gut; 47 Prozent schlecht). Die meiste Zustimmung erhält sie von den Anhängern der CDU/CSU (gut 75 Prozent; schlecht 23 Prozent), während die Anhänger der AfD es fast geschlossen (90 Prozent) schlecht finden, wenn sie Bundeskanzlerin bleibt. Dass Horst Seehofer weiter Bundesinnenminister bleibt, halten nur 37 Prozent für gut und 57 Prozent für schlecht. Mehrheitlich gut finden das nur die AfD-Anhänger (68 Prozent gut und 29 Prozent schlecht). Selbst bei den CDU/CSU-Anhängern ist eine Mehrheit gegen seinen Verbleib im Amt (45 Prozent gut und 51 Prozent schlecht). Die Umfrage wurde von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen in der Zeit vom 9. bis 12. Juli 2018 bei 1.340 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten für das ZDF-Politbarometer durchgeführt. +++

Print Friendly, PDF & Email
Bevorstehende Veranstaltungen!
Speyside Tasting
Rock n Roll im Pub
Karaoke mit Regina Schäfer
Live.... Der Pubgig
Disconacht mit DJ Weili
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

1 Kommentar

  1. „C“SU macht Wahlkampf für AfD!
    Entgegen anderer Behauptungen und Erwartungen der Söder-„C“SU verliert die „C“SU wegen Ihrer verantwortungslosen und unchristlichen Asylpolitik massiv Wähler, und treibt der AfD neue Anhänger zu. Die Söder-„C“SU stärkt somit die AfD und verliert nachhaltig ihre absolute Mehrheit in Bayern. Wie sollte es auch anders sein, wenn die „C“SU Ängste in der Bevölkerung schürt – um die sie sich anschließend gönnerhaft kümmern will -, und somit letztlich nur die Original-AfD-Positionen bestätigt. Kein Wunder, dass die AfD ihrer Kopie auch schon eine Koalition angeboten hat. Wetten, dass die Söder-„C“SU darauf eingeht?

Demokratie braucht Menschen mit Mut!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.