Weißes Haus und Kongress nach Schüssen abgeriegelt

Person ist überwältigt und festgenommen worden

Washington. Im Besucherzentrum des Kapitols in der US-Hauptstadt Washington sind am Montag Schüsse gefallen und anschließend Alarm ausgelöst worden. Das Weiße Haus und der Kongress wurden abgeriegelt. Laut erster Berichte wurde ein Polizist von einem bislang unbekannten Schützen angeschossen, aber nicht ernsthaft verletzt. Die Person sei überwältigt und festgenommen worden. Weitere Hintergründe waren zunächst unklar. Wegen Ostern waren nur wenige Personen im Kongress. +++ fuldainfo

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen