Start des Dauerkartenvorverkaufs für die Landesgartenschau Fulda

Vorfreude auf 165 Tage Gartenkultur und Genuss

Der Startschuss fällt am 3. September um 14 Uhr mit einem kleinen Fest für die ganze Familie im StadtGarten: Die Landesgartenschau (LGS) Fulda 2.023 beginnt den Vorverkauf von Dauerkarten gleich mit einem Top-Angebot, denn bis Ende des Jahres kosten sie etwa 8 bis 10 Prozent weniger. Besucherinnen und Besucher des “Malfestival 22” im Innenhof des Vonderau Museums können am Folgetag ebenfalls vor Ort Tickets erwerben. Mit einer solchen Dauerkarte, die es natürlich ermäßigt auch für Kinder, junge Menschen bis 25 Jahre, Rentnerinnen und Renter, Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler und sogar als Familienkarte gibt, steht die Landesgartenschau Fulda an allen 165 Tagen zum Besuch offen. Sämtliche Veranstaltungen, Konzerte und Aktionen sind im Preis inkludiert.

Ab dem 5. September starten die Vorverkaufsstellen, darunter die Tourist-Info am Bonifatiusplatz. Online sind die Karten über www.lgs-fulda-2023.de zu erwerben. Alle Vorverkaufsstellen finden sich auf der Website der LGS. LGS-Geschäftsführer Ulrich Schmitt rechnet ein Beispiel vor: “Wenn Sie eine Konzertkarte für Max Mutzke kaufen, dann zahlen Sie rund 40 Euro. Bei uns tritt Max Mutzke mit Band am 7. Juli 2023 auf und die Konzertkarte ist in unserer Dauerkarte bereits enthalten. Und bei der LGS bekommen Sie dann noch 42 Hektar blühende Gartenlandschaften dazu!” Das Hessische Chorfestival, das Landesmusikfest Hessen, das KIKERIKI Theater, die Lichternächte, der „Frühschoppen“ im SonnenGarten oder „After Work Konzerte“ sowie Besuche beim “Auentanz” mit diversen DJ`s können mit einer Dauerkarte besucht und genutzt werden. Darüber hinaus, so Schmitt weiter, berechtige die Dauerkarte zur Teilnahme an zahlreichen Mitmach-Angeboten wie Yoga, Jumping-Fitness und Tanzkursen.

„Unsere Dauerkarte ist gleichsam der Sesam-öffne-Dich zu einem 165 Tage dauernden Erlebnisgarten mit insgesamt mehr als 1500 unterschiedlichen Veranstaltungen vor der eigenen Haustüre,” weist Lisa Banetzke, Event-Verantwortliche im Team der LGS, auf den besonderen Wert der Dauerkarte hin. Katharina Neumann, zuständig für den Bereich „Gärtnerische Ausstellung“, nennt darüber hinaus Beispiele für das überbordende Angebot an Blüh- und Grünflächen: „Wir bieten unseren Besucherinnen und Besuchern in den vier Geländeteilen ‚WasserGarten‘, ‚GenussGarten‘, ‚KulturGarten‘ und ‚SonnenGarten‘ über 4000 Quadratmeter Blumenbänder aus Frühjahrsblühern und Sommerflor, 3500 Quadratmeter prächtige Staudenpflanzungen, 12 bis 14 wechselnde Blumenschauen sowie 12 Schau- und Mottogärten und vieles mehr.“ Natürlich ist ein wiederholter Zugang zu den kulinarischen Leckerbissen, die von regionalen Gastronomen angeboten werden, oder auch zu gärtnerischen Beratungen nebst Vorträgen im Gärtnertreff und im Beratungsgarten des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen (LLH) mit der Dauerkarte möglich. Zusätzlich sind auf der Landesgartenschau 2.023 diverse Ausstellungen im Bereich Kunst und Kultur geplant.

Spiel und Spaß für die ganze Familie

„Gerade für Familien mit Kindern lohnt sich unsere LGS-Dauerkarte“, führt Geschäftsführer Ulrich Schmitt weiter aus. „Mensch-Tier-Begegnung im Tierpark sind wiederholt möglich, wir bieten attraktive Spielangebote mit Rutschen, Niedrigseilgarten, Balanciergeräten sowie Himmelsschaukeln. Es wird Trampoline, Tischtennis, Hängematten geben und eine überdimensionale Murmelbahn lockt. Das 1. Fuldaer Taschenlampenkonzert mit Rumpelstil, Kindertheater, ein magisches Wochenende mit Zaubergala und weitere Events stehen an. Alles für 240 Euro im Vorverkauf für zwei Erwachsene und alle Kinder der Familie bis zu 16 Jahren.“ Die günstigste Dauerkarte gibt es übrigens bereits für 30 Euro im Vorverkauf, sie ist für Kinder und Jugendliche bis zu 16 Jahren gedacht. Alle Dauerkarten sind zwar personalisiert und müssen gemeinsam mit dem Personalausweis vorgezeigt werden, können aber einzeln genutzt werden, so dass ein gemeinsamer Besuch nicht erforderlich ist.

„Auch als Weihnachtsgeschenk sind unsere Dauerkarten bestens geeignet“, weist LGS-Geschäftsführerkollege Marcus Schlag auf ein weiteres besonderes Angebot hin: „Die Karten können erworben und bei Bedarf erst später mit den notwendigen Angaben versehen werden. Dazu gehört neben dem Namen auch das Geburtsdatum des Karteninhabers. Im Optimalfall werden die Daten direkt beim Kauf eingetragen.“

Speziell zum Weihnachtsfest sei eine Dauerkarte ein ideales Präsent für Eltern, Kinder, Freunde und liebe Angehörige aber auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vielen Unternehmen der Region, davon sind die Geschäftsführer der LGS überzeugt. „Neben den bekannten Vorverkaufsstellen werden wir vom LGS-Team auch auf dem Fuldaer Weihnachtsmarkt am Stand des „regio-markt“ am Buttermarkt präsent sein, Interessierte gerne beraten und auch da gilt ja noch unser Spezialpreis im Vorverkauf“, werben Schmitt und Schlag für das Top-Geschenk dieses Jahres für die Großveranstaltung in 2023. +++ pm

Info Preise

Regulär (ab 1.1.2023) Vorverkauf (3.9.-31.12.2022)

Erwachsene ab 26 Jahren 125 € VVK-Preis 115 €
Erwachsene ermäßigt* 105 € VVK-Preis 95 €
Familie I (Ein Erw. plus Kinder bis 16 J.) 140 € VVK-Preis 125 €
Familie II (Zwei Erw. plus Kinder bis 16 J.) 265 € VVK-Preis 240 €
Junge Erwachsene (17-25 J.) 62 € VVK-Preis 55 €
Kinder/Jugendliche (7-16 J.) 32 € VVK-Preis 30 €

*Personen ab einem GdB von 50 / EmpfängerInnen von Sozialhilfe, Alg I & II, von Grundsicherung, Wohngeld oder Leistungen nach AsylbLG / InhaberInnen Ehrenamtskarte (BFD) / RentnerInnen /SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, FSJ, FÖJ, BFD und FWDL ab 26 Jahre. Alle vorgenannten Personen mit entsprechendem amtlichen Nachweis erhalten die ermäßigte Eintrittskarte. Sofern lt. Behindertenausweis eine Begleitperson erforderlich ist.

 

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 02.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
780,5 ↓1745
Vogelsberg770,3 →814
Hersfeld
616,7 →741
Main-Kinzig569,4 ↓2411

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook