SG Barockstadt U23 – Zwei Verlängerungen und ein halber Neuzugang

Die SG Barockstadt gibt die Verlängerung der Verträge von Ronaldo Zenuni (23) und Dominik Piechutta (22) bekannt. Ebenfalls freuen wir uns einen „halben Neuzugang“ für unsere U23 präsentieren zu dürfen. Lukas Gemming (23) wechselte eigentlich schon im Winter von der SG Niederaula/Kerspenhausen zurück an den Galgengraben, fiel dann allerdings verletzungsbedingt länger aus und steigt erst zur neuen Spielzeit wieder ins Training ein. Der 22-Jährige Defensivspieler wurde im JFV Viktoria Fulda ausgebildet, danach ging es für ihn weiter zum SV Steinbach, ehe dann zu Beginn der Saison 21/22 der Wechsel nach Niederaula/Kerspenhausen erfolgte. Christian Geisendörfer (sportliche Leitung U23) sagte: „Wir freuen uns mit Ronaldo Zenuni und Dominik Piechutta in die neue Spielzeit gehen zu können. Ronaldo hat mit 10 Treffern in der Hinserie gezeigt wie wertvoll er für uns als Sturmspitze ist. Zudem konnte er auch in der ersten Mannschaft sein Debüt feiern. Dominik hat vor allem in der Rückrunde gezeigt, warum wir ihn im vergangenen Sommer zurückgeholt haben. Mit seiner Schnelligkeit und Vielseitigkeit sehen wir bei ihm noch weiteres Entwicklungspotenzial. Eigentlich für den Winter haben wir mit Lucas Gemming auch einen Neuzugang unter Dach und Fach gebracht. Leider hat ihn eine Rückenverletzung bisher ausgebremst. Umso mehr freuen wir uns bei ihm auf einen echten Typen, der uns in der starken Verbandsliga nächstes Jahr enorm helfen wird.“

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,58 pro 100.000 Einwohner (29.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,81 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 30.06.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
965,4 ↑2153
Vogelsberg1018,0 ↓1074
Hersfeld
579,4 ↓697
Main-Kinzig823,4 ↓3472

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.