RKI meldet 1456 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 8,6

Lauterbach warnt Ungeimpfte vor Urlaubsreisen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 1.456 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 53 Prozent oder 507 Fälle mehr als am Freitagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg laut RKI-Angaben von gestern 8,0 auf heute 8,6 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 12.200 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 2.300 mehr als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 18 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 147 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 21 Todesfällen pro Tag (Vortag: 25). Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 91.337. Insgesamt wurden bislang 3,74 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

Lauterbach warnt Ungeimpfte vor Urlaubsreisen
SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat Ungeimpfte vor Urlaubsreisen gewarnt. „Reisen sind in diesen Zeiten ein Risiko, definitiv gilt das für Ungeimpfte“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). „Wir werden im Herbst deutlich mehr Fälle haben. Das wäre auch so gekommen, wird durch das Reisen aber etwas beschleunigt.“ Der Herbst werde geprägt sein durch eine Zwei-Klassen-Situation, fügte Lauterbach hinzu. „Hier die Geimpften, die sind relativ sicher. Dort die Ungeimpften, die werden ein großes Risiko eingehen“, prognostizierte der SPD-Politiker.

Verdi lehnt Impfpflicht für Pfleger und Kita-Personal ab
Verdi-Chef Frank Werneke lehnt eine Impfpflicht für Pfleger und Kita-Personal als grundrechtswidrig ab. „Eine Impfpflicht für bestimmte Arbeitnehmergruppen wäre ein massiver Eingriff in die Grundrechte, der sich nicht rechtfertigen lässt“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Die Impfquoten bei den Pflegekräften und den Kita-Beschäftigten seien hoch, fügte er hinzu. Er kenne viele Pfleger persönlich – und sie seien alle geimpft. „Beim Kita-Personal liegt die Quote bei an die 80 Prozent“, so der Gewerkschaftschef. Er empfehle allen Pflegern, allen Erziehern „und unseren Mitgliedern generell, sich impfen zu lassen“. Der Verdi-Chef sagte zudem, er sei auch sehr dafür, alles zu tun, um die Impfung für die Menschen im Land noch zu vereinfachen. „Schicken wir Impfmobile los, überzeugen wir die Menschen. Zwang kann und darf nicht die Lösung sein.“ +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!