Point Alpha Stiftung erhält Förderung für kulturhistorische Bildung

Point Alpha

Das Grüne Band Hessen hat nicht nur eine schützenswerte ökologische Funktion, auch die kulturhistorische Bedeutung ist ein wichtiger Bestandteil des Schutzstatus als Nationales Naturmonument. Für diesen Zweck hat das Land Hessen Förderungen in Gesamthöhe von 158.000 Euro an Projekte vergeben, die sich für die Erinnerungskultur in der Region einsetzen und die deutsch-deutsche-Teilungsgeschichte erlebbar machen. Unter den Berücksichtigten ist auch die Point Alpha Stiftung, die mit einer digitalen Ausstellung die Rolle des Bundesgrenzschutzes während des Kalten Krieges beleuchten möchte.

Die Förderung von rund 65.000 Euro ermöglicht einen genauen Blick auf den Bundesgrenzschutz zwischen 1951 und 1989, der bislang nur eine wenig beachtete Rolle einnahm, tatsächlich aber sehr bedeutend war. Markus Hofmann, Landtagsabgeordneter von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aus dem Landkreis Fulda, schätzt die kulturhistorische Arbeit der Point Alpha Stiftung sehr und freut sich über die Möglichkeit ein neues Projekt mit Bezug zum Grünen Band im Landkreis erleben zu können. „Zum einen ist die Bewahrung der deutschen Geschichte und die Vermittlung von historischen Fakten an die jüngere Generation sehr wichtig. Zum andere schützt das Grüne Band einen einzigartigen Biotopverbund, der sich in den Jahren der deutschen Teilung entwickeln konnte. Beides kommt im Schutzstatus als Nationales Naturmonument zum Ausdruck, für welches wir GRÜNEN in Hessen uns sehr eingesetzt haben.“

Auch Sebastian Müller, Landtagsabgeordneter der CDU für den Wahlkreis 15 (Fulda II), betont die Wichtigkeit der Erinnerungskultur. „In Zeiten, in denen politische Veränderungen und internationale Entwicklungen erneut die Bedeutung von Sicherheit und Stabilität in den Fokus rücken, ist es umso wichtiger, unsere Geschichte und die Vergangenheit als lehrreiche Quellen zu bewahren. Die Erinnerung an den Bundesgrenzschutz und die Zeit des Kalten Krieges verdeutlicht uns, wie wertvoll Frieden und die Einheit Deutschlands sind. Es ist unsere Verantwortung, diese Lehren weiterzugeben und unsere jüngere Generation für die Bedeutung von Frieden und Freiheit zu sensibilisieren.“ +++ pm