Merz hört mit: „DAS GROSSE NEUJAHRSSPECIAL”

DIE HIGHLIGHTS 2017, TEIL I

Gerhard Merz

Fulda/ Gießen. Auch das Jahr 2017 war ein gutes Jahr, jedenfalls vom Standpunkt des Papyrrhussiege-Sammlers gesehen: über 300 neue Einträge können am Jahresende verzeichnet werden. Zwischen „Fäkalien auf der leichten Schulter“, „atmenden Deckeln und Programmen“, „nachhaltigen und flachen Füßen“ wird die Auswahl immer schwieriger. Deshalb kann es in diesem Jahr nicht nur eine Sammlung der Highlights geben und Fans dieser Kolumne können sich deshalb auf drei weitere Ausgaben freuen. Mein tief empfundener Dank gilt deshalb wie immer allen, die als Bei-und Zuträger am Entstehen und Wachsen dieser Sammlung mitgewirkt haben: Ihr habt nicht nur meinem Leben viele frohe Augenblicke gegeben, ihr habt auch die deutsche Sprache um bisher ebenso unerhörte wie ungeahnte Ausdrucksmöglichkeiten erweitert und bereichert! Möge das neue Jahr ebenso ertrag-und erfolgreich sein! Mögen die „magische Grenze“ (Hah!) überschritten werden!

Und jetzt geht’s los:

  • „Dass Fäkalien im Schwimmbecken nicht auf die leichte Schulter genommen werden, zeigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wiesbadener Schwimm- und Thermalbäder immer wieder.“ (Pressemitteilung der SPD-Stadtverordnetenfraktion Wiesbaden, 6. Januar 2017)
  • „Mayer und Schuster hatten einen ‚atmenden Deckel‘ angeregt, ein Konzept, bei dem die Flüchtlingsobergrenzen jährlich neu austariert werden.“ (Gießener Allgemeine Zeitung, 7.Januar 2017).
  • „Mit einem Gesetzentwurf zur Demokratieförderung könnte man das noch auf nachhaltigere Füße stellen.“ (L. Gnadl, MdL-SPD, LTF, 24. Januar 2017)
  • „Das war nicht Thema, ist auch nicht thematisiert worden.“ (T. Gremmels, MdL-SPD, ebd.)
  • „Dort werden wir diskutieren, welche qualitativen Stellschrauben zu bedienen sind.“ (M. Bocklet, MdL-Bündnis 90/Die Grünen, LT-Plenum, 24. Januar 2017)
  • „Unsere Feuerwehrkameraden sind immer im Einsatz ohne Rücksicht auf die eigene Verantwortung.“ E. Buchwald, Bürgermeister Groß-Bieberau-SPD, Neujahrsempfang, mitgeteilt von: G. Weber, 25. Januar 2017)
  • „Das ist eine andere Realität als die, die tatsächlicherweise zur Kenntnis zu nehmen ist.“ (A. Wintermeyer, Chef der Staatskanzlei Hessen-CDU,LT-Plenum, 26.Januar 2017)
  • „das Perpetuum Mobile auf die Beine stellen“ (Dr. J. Borchert, Sozialrichter und Experte für Familienpolitik, LTF, 31. Januar 2017)
  • „Ein Messias macht noch keinen Sommer.“ (J. Klöckner, Stellv. Bundesvorsitzende-CDU, Interview zur Bundespräsidentenwahl , mitgeteilt von E.-E.Roth am 14. Februar 2017
  • „Stadtverordnetinnen“ (D. Küster, Stadtverordnete-CDU, STVV-Sitzung, 16. Februar 2017)
  • „Malta ist nicht irgendwo auf den Bahamas.“ (M. Weiß, MdL-SPD, LTF, 21. Februar 2017)
  • „Wie so häufig hat eine Münze zwei Seiten.“ (Dr. h.c. J.-U. Hahn, MdL-FDP, LT-Plenum, 22. Februar 2017)
  • „Das Programm atmet die Haltung….“ (M. Bocklet, MdL – Bündnis 90/Die Grünen, LT-Plenum, 23. Februar 2017)
  • „Es gab auch Anträge, wo ein Nachbesserungsbedarf notwendig war.“ (J. Dreiseitel, StS-HMSI-Bündnis 90/Die Grünen, agah-Plenum, 25. Februar 2017)
  • „Sahnehäubchen eines tollen Heringsessens“ (S. Bastian, Vorsitzender-SPD-UB-Vogelsberg, Facebook-Post, 2.März 2017)
  • „Aber zu sehen, wie seither die NRW-CDU aufgescheucht mit der Sense durch den landespolitischen Themengarten pflügt, zeigt: Auweia, da liegen die Nerven aber schon ganz schön blank.“ (S. Lauschner, Kommentar WDR.de, 15. März 2017)
  • „Haltet die Füße flach.“ (E. Buchwald, Bürgermeister Groß-Bieberau-SPD, mündliche Mitteilung G. Weber, 17. März 2017)
  • „Es ist zu erwarten, dass diese Revolution im Dickicht der Institutionen versandet.“ (Die Welt, 17. März 2017)
  • „Trump ist ein Wirtschaftsfachmann, weltweit und darüber hinaus.“ (gesagt im HR oder FFH am 17. oder 18.März 2017, mitgeteilt von E.-E. Roth)
  • „Er tut nichts, seinem havarierenden Schiff den Wind aus den Segeln zu nehmen und dadurch auf Kurs zu halten.“ (T. Kössler, dlf, 20. März 2017)
  • „Es scheint, als hätten die Berliner Eisbären noch rechtzeitig die Zündschur gezogen.“ (dlf, 22. März 2017)
Print Friendly, PDF & Email
Förstina728

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.