Manfred Jahn vom Autohaus Jahn in Mittelkalbach beging 50-jähriges Meisterjubiläum

Meisterbrief unverändert ein wichtiges Qualitätsmerkmal für erfolgreiche Geschäftsführung eines Handwerksbetriebs

Bürgermeister Florian Hölzer, Marcus Jahn, Jubilar Manfred Jahn, Annelotte Jahn (Gattin), Gabriele Leipold (Stellvertretende Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Fulda), Dr. Herbert Büttner (Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fulda) und Christoph Jahn (v.l.) Bild: apr-Foto

Sein 50-jähriges Meisterjubiläum konnte jetzt Manfred Jahn (77) vom gleichnamigen Autohaus aus Mittelkalbach feiern. „Ein solches Jubiläum kommt bei uns nicht so häufig vor“, so Dr. Herbert Büttner, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fulda, anlässlich der Meisterfeier in Mittelkalbach. „Darauf, lieber Herr Jahn, können Sie zu Recht sehr, sehr stolz sein“, ergänzte der Geschäftsführer. Früher – so Dr. Herbert Büttner weiter – hätten die Gesellen in den meisten Fällen erst sehr viel später mit der Meisterausbildung begonnen als das heute die Regel ist, zumal früher noch Gesellenjahre nachgewiesen werden mussten, um zur Meisterausbildung zugelassen zu werden.

In seiner Laudatio ging Dr. Herbert Büttner auf die Bedeutung des Meistertitels ein. Unverändert sei der Meisterbrief ein wichtiges Qualitätsmerkmal, um erfolgreich einen Handwerksbetrieb zu führen: „Der Meisterbrief genießt hohes Ansehen – weltweit. Wir sind deshalb froh, dass in einigen Gewerken die Meisterpflicht wieder eingeführt werden soll“, sagte der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fulda, Dr. Herbert Büttner. Nach seiner erfolgreichen Prüfung zum Landmaschinenmechanikermeister hatte Manfred Jahn später zusätzlich die Ausbildung zum Kfz-Mechanikermeister angeschlossen. Inzwischen hat Manfred Jahn den Betrieb an seine beiden Söhne, Marcus und Christoph, übergeben.

Dr. Herbert Büttner gratulierte zum Meisterjubiläum und überbrachte die Glückwünsche des gesamten Fuldaer Handwerks. Zusammen mit seiner Stellvertreterin, Gabriele Leipold, überreichte er Manfred Jahn eine Ehrenurkunde. Die Glückwünsche verbanden die beiden mit der Hoffnung, dass es bei Jahns schon bald das nächste 50-jährige Meisterjubiläum zu feiern gibt. Zur Feierstunde war auch Florian Hölzer (parteilos), der Bürgermeister der Gemeinde Kalbach, ins Autohaus gekommen. Neben seinen Glückwünschen, brachte er seine enge Verbundenheit zur Familie Jahn zum Ausdruck. So sei die Gemeinde nach den Worten des Bürgermeisters ein langjähriger Partner sowie treuer Kunde des Autohauses. Abschließend seines Grußwortes überreichte Bürgermeister Hölzer dem Jubilaren und seiner Familie von Seiten der Gemeinde zum Meisterjubiläum sowie für die gute Zusammenarbeit eine kleine Aufmerksamkeit. +++ pm/ja

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!