Kreisjugendfeuerwehr: Gut gerüstet in die Zukunft

Fulda. Die Jugendfeuerwehren bereiten sich heute für die Sicherheit von morgen vor. Hierbei reicht das Angebot von Freizeitaktivitäten bis hin zur Feuerwehrtechnik. Damit die Jugendlichen ihrem Hobby gut ausgebildet nachgehen können, werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten.

Das Angebot beinhaltet unter anderem die theoretische und praktische Feuerwehrausbildung sowie die Schulung von Wertungsrichtern. Ferner sind Seminare der allgemeinen Jugendarbeit wie ein Spieleseminar oder die Qualifikation für die Jugendleitercard vorgesehen. Die Jugendfeuerwehrverwaltung mit Hilfe eines EDV-Programms findet ebenfalls Berücksichtigung. Weiterhin gibt es Angebote zur Partizipation und Mitbestimmung von Jugendlichen so-wie zum Team-Building. Auch das Thema „Jugend und Medien“ wird näher beleuchtet.

Für die Planung und Durchführung der Lehrgänge und Seminare zeichnen die Geschäftsstelle des Kreisfeuerwehrverbandes Fulda mit Geschäftsführerin Julia Roeschies und FSJler Johannes Hohmann sowie der Fachbereichsleiter Aus-, Fort- und Weiterleitung, Andreas Fink, verantwortlich. Die Kreisjugendfeuerwehr biete auch im kommenden Jahr ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zur Unterstützung der vor Ort geleisteten wichtigen Arbeit im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, so Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Zieherser Hof

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.