Klinzing lud zum Informationsabend „Innere Sicherheit“

Blick hinter die Kulissen der Polizeiarbeit

Eiterfeld. Der Bürgermeisterkandidat der CDU Eiterfeld, Sebastian Klinzing, hatte zum Informationsabend zum Thema „Innere Sicherheit“ ins Bürgerhaus nach Eiterfeld eingeladen. Wohnungseinbrüche, Sachbeschädigungen u. a. machen auch vor den Türen Eiterfelds keinen Halt, so Klinzing. Zu diesem hochaktuellen Thema begrüßte er Polizeihauptkommissar Thomas Hering vom Polizeipräsidium Osthessen. Er führte sehr anschaulich in das Thema ein, beleuchtete auch die Situation in Eiterfeld und untermalte das Ganze mit seinem Erfahrungswissen aus dem täglichen Polizeialltag.

Dabei warb er um Verständnis für ein schwieriges Themenfeld, zu dem es auch immer wieder in der Vergangenheit gespaltene Meinungen gab. Hering sparte daher nicht mit Kritik an verschiedenen politischen Ideologien, die die Arbeit im Bereich der Inneren Sicherheit erschwerten. Durch seinen Blick hinter die Kulissen der Polizeiarbeit in der Region wolle er die zahlreich erschienen Bürgerinnen und Bürger sensibilisieren und zum Nachdenken anregen. Die Freude über den hohen Stellenwert polizeilicher Arbeit sei leider getrübt durch steigende Respektlosigkeit gegenüber den Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten. Probleme erkennen und benennen sei die Devise. Hering beschrieb auch Konfliktsituationen im Zusammenhang mit Zuwanderung, zeigte Lösungsansätze der Politik und entsprechende Maßnahmen der Polizei auf.

Diese könne ihre filigrane und bürgernahe Sicherheitsarchitektur nur mit ausreichend Personal am Leben halten, so dass sich Hering vom deutlichen Personalzuwachs der hess. Polizei auch eine Stärkung der Basisdienststellen erhoffe. Thomas Hering beleuchtete abschließend die jüngsten Gesetzesinitiativen der CDU, welche bereits jetzt Früchte in der Sicherheitsarbeit trügen. Er schloss seinen Vortrag mit dem Appell, die Themen zu besetzen, die Innere Sicherheit weiter voran zu treiben, jedoch nicht extremen Angstschürern zu erliegen. Er dankte daher auch Sebastian Klinzing, der sich des Themas angenommen hat und dafür sorgt, dieses warm zu halten.

Im Anschluss stellten sich sowohl Thomas Hering als auch Sebastian Klinzing den zahlreichen Fragen und Anregungen aus dem Publikum. Sebastian Klinzing ging dabei auch noch einmal auf die Themenschwerpunkte seines Wahlkampfes ein und hier in Eiterfeld besonders auf das Thema Kreisel in der Ortsmitte. Dieser Verkehrsknotenpunkt muss endlich an den Verkehr vor Ort angepasst werden. Diese Lösung kommt sowohl den Anwohnern in unmittelbarer Nähe durch weniger Lärmbelästigung als auch allen Bürgerinnen und Bürgern der Marktgemeinde zu Gute, die diesen Punkt überqueren müssen. Ein weiteres Thema, was die Menschen bewegt, ist die Situation des Wertstoffhofes, der in seiner jetzigen Form immer mehr an seine Grenzen stößt. Es gibt keinen ausreichenden Platz zu Rangieren und des Öfteren bilden sich lange Warteschlangen. Sebastian Klinzing möchte den Wertstoffhof gemeinsam mit dem Zweckverband Abfallwirtschaft des LK Fulda so umgestalten und neu konzipieren, dass er den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger entspricht. +++

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!