Hunderte strömten zum Rhönklub Eichenzell e.V. zum Wartturm

Party am Turm war ein stimmungsvoller Abschluss der Festaktivitäten

Einen schöneren Abschluss seiner Festaktivitäten anlässlich „100 Jahre wandern in Eichenzell“ hätte sich der Rhönklub Zweigverein Eichenzell e.V. überhaupt nicht wünschen können. Bei sommerlichen Temperaturen strömten hunderte wanderlustige Gäste an den Eichenzeller Wartturm, um dort mit den Freunden des Rhönklubs den Abschluss seines hohen Vereinsjubiläums zu feiern. Angeführt von „Schellenmann“ und EDG-Vorsitzenden Dirk Fischer marschierten viele Bürger und Vereinsvertreter zu den stimmungsvollen Klängen des Musikverein Eichenzell in einem kleinen Festzug an das „Türmchen“.

Dort wurden sie bereits jubelnd von den zahlreichen Besuchern begrüßt. Vereinsvorsitzender Thorsten Heiliger und 2. Vorsitzender Lothar Jestädt übernahmen fachmännisch den traditionellen Fassanstich. Wie bereits beim großen Festkommers in der Kulturscheune sind auch bei der Abschlussveranstaltung viele Ehrengäste, Honoratioren und Eichenzeller Persönlichkeiten gekommen, um dem Verein zu gratulieren. So konnte Thorsten Heiliger neben den Ehrenmitgliedern auch Rhönklub-Präsident Jürgen Reinhardt, Landrat Bernd Woide, Bürgermeister Dieter Kolb, Ortvorsteher Gerhard Dehler, den viermaligen 86.jährigen Schützenkönig Reinhold Kollmann und Pfarrer Christian Schwierz begrüßen. Er brachte zum Ausdruck, dass 100 Jahre Wanderaktivitäten sehr bewegend waren und verzichtete auf einen Vereinsrückblick, weil bereits Ehrenvorsitzender Bernd Günder beim Festkommers eine eindrucksvolle Vereinschronik präsentierte. Dank richtete Heiliger an die Vertreter anderer Eichenzeller Vereine und an die „Funky Fräuleins für die tolle Unterstützung bei den Festaktivitäten.

Für besondere Verdienste konnte Thorsten Heiliger auf der Bühne die langjährige Vereinsmitglieder Alfred Auth und Gunther Henke mit dem „Grüne Band der Rhön“ auszeichnen. Der langjährige Schriftführer Helmut Schneider wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Ramona Saager wurde für 25. Vereinszugehörigkeit geehrt. Die Kuhglockenpruppe des Vereins „Rhönmusic“ (Fabian Bonaus) und der Musikverein Eichenzell sorgten zwischendurch für die musikalische Umrahmung beim Festnachmittag. Gegen Abend kam mit den Tanzvorführungen der Funky Fräuleins und der Eichenzeller Schreckschruwe noch mal richtig Stimmung im festlich geschmückten Festzelt auf. Für die kleinen Besucher gab es wieder ein unterhaltsames Kinderprogramm. Den ganzen Tag über wurden die Gäste in bewährter Weise mit Grillspezialitäten und Getränken vom fleißigen Team des Rhönklubs verwöhnt. Eine eindrucksvolle Lasershow, präsentiert von „Rhönmusic“, war ein gelungener Abschluss der großen Party am Eichenzeller Wahrzeichen. Vor der Party wurde noch eine Jubiläumswanderung rund um Eichenzell durchgeführt, wo einige Wanderer in historischen Bekleidungen teilgenommen haben. Thorsten Heiliger und sein Team zeigten sich über die Jubiläumsfeierlichkeiten sehr zufrieden und sie freuen sich auf die nächsten „100 Jahre wandern in Eichenzell“.

Impressionen von der Abschlussfeier

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!