Hessischer Demografie-Preis: Gewinner aus der Region

Sieger 2019 ist der Lieferservice für Regionalprodukte aus Hosenfeld

Seit zehn Jahren zeichnet die Hessische Landesregierung mit dem Hessischen Demografie-Preis Projekte aus, die sich den Herausforderungen des demografischen Wandels stellen. 85 Projekte hatten sich unter dem Motto „Wo Ideen Freiraum haben – Leben auf dem Land!“ in diesem Jahr beworben, sechs haben es bis ins Finale geschafft. Gewonnen hat den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Wettbewerb der „Lieferservice für Regionalprodukte“ aus Hosenfeld im Landkreis Fulda. Silvia Brünnel, Sprecherin für Senioren und senioreninnen und Demografie von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erklärte: „Ich freue mich sehr, dass die Auszeichnung dieses Jahr an eine Initiative aus dem Landkreis Fulda gegangen ist und gratuliere den Initiatoren auch im Namen meiner Fraktion ganz herzlich.“

Vor dem Hintergrund, dass immer mehr kleine Läden auf dem Land schließen und dadurch Versorgungsprobleme für ältere oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen entstehen, gründeten sieben regionale Direktvermarkter den Lieferservice für Regionalprodukte in Hosenfeld, um diese Versorgungslücke zu schließen. Mit einem dreirädrigen Kleintransporter werden mehr als 300 Produkte einmal in der Woche direkt an die Haustür geliefert oder zur Selbstabholung an feste Standorte gebracht. Davon profitieren die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Hosenfeld und im Ortsteil Kleinlüder der Gemeinde Großenlüder. Der Hof Ehrenstruth, das Dorflädchen Metzlos, die Stegmühle, der Brückenwiesenhof, die Seifenküche Hainzell, die Energiepellets Hosenfeld GmbH sowie Vulkan Likoer und Gelee sind am Projekt beteiligt.

Laut Pressemitteilung waren zur Preisverleihung alle Preisträger der vergangenen neun Jahre eingeladen, die nochmals mit einer Ausstellung für ihre Arbeit gewürdigt wurden. Brünnel: „Der demografische Wandel ist eine große Herausforderung, die wir nur als Gesellschaft gemeinsam bewältigen können. Es ist toll zu sehen, wie viele Menschen sich ehrenamtlich engagieren und vor Ort mit anpacken. Ich hoffe, dass Initiativen wie der Lieferservice aus Hosenfeld auch über unsere Region hinaus viele Nachahmer finden wird.“

Der Sieger erhält ein Preisgeld von 8.000 Euro. Den mit jeweils 5.000 Euro dotierten zweiten Preis teilen sich das „Bildungsforum Mengerskirchen“ (Landkreis Limburg-Weilburg) und die Initiative „Fachwerk Gesundheit“ in der Gesundheitsregion Sontra, Herleshausen, Nentershausen und Cornberg (Werra-Meißner-Kreis). +++

Print Friendly, PDF & Email
Brand Ambassador Tasting mit Markus Heinze
1. November 2019 von 19:00 bis 23:00
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
3. fuldaer marketingtag
"Wem vertrauen wir?"
Digitales Marketing zwischen Hype und Authentizität
1. Nov. - 9:00 bis 15:30 Uhr
Propsteihaus Petersberg
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!