Golden-Girls-Star Betty White mit 99 Jahren gestorben

Die US-Schauspielerin Betty White ist an Silvester im Alter von 99 Jahren gestorben. Das berichtet das für gewöhnlich gut unterrichtete Portal „TMZ“. Sie sei am Freitagmorgen in ihrem Haus dahingeschieden, wie es hieß. White war 2013 in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen worden – für die längste Fernsehkarriere einer Entertainerin. Die begann in den 1930er Jahren. In Deutschland wurde White insbesondere durch Darstellung der „Rose“ in „Golden Girls“ bekannt. Noch bis vor wenigen Monaten stand sie vor der Kamera – oder hinter dem Mikrophon. So war sie 2019 an der Vertonung von Toy Story 4 beteiligt. Am 17. Januar wäre White 100 Jahre alt geworden. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,58 pro 100.000 Einwohner (29.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,81 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 30.06.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
965,4 ↑2153
Vogelsberg1018,0 ↓1074
Hersfeld
579,4 ↓697
Main-Kinzig823,4 ↓3472

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.