Feuerwehr Verhindert Großbrand – Stroh fängt in Scheune Feuer

In einer Scheune im Fliedener Ortsteil Struth fing nach ersten Erkenntnissen gehexeltes Stroh Feuer. Der Landwirt bemerkte den Brandgeruch glücklicherweise schnell und alarmierte die Feuerwehr. Die Leitstelle Fulda meldete den Brand am Dienstagabend um 19:20 Uhr. Die 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Flieden, Rückers und Magdlos löschten das Feuer unter schwerem Atemschutz und brachten gleichzeitig große Mengen Stroh ins Freie, um ein weitere Übergreifen der Flammen zu vermeiden. Der Landwirt half bei den Arbeiten mit seinem Traktor mit. Am Mittag hatte der Landwirt Stroh gehexelt und anschließend in der Halle gelagert, zusammen mit gepressten Strohballen. Die Feuerwehr löschte mehrere Glutnester. Die Brandursache ist noch unklar, ebenso der Sachschaden. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. +++

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook